Die Formel E erlebt die spannendste Meisterschaft ihrer Geschichte

Die Meisterschaft in der Formel E ist spannend wie nie – beim Gastspiel in Paris wollen unsere Jungs vom Team Audi Sport ABT Schaeffler wieder zurück aufs Podium.

The Audi e-tron FE05 from behind, as the competition hopefully sees it at the Paris E-Prix.
Der Audi e-tron FE05, wie ihn die Konkurrenz hoffentlich am Samstag beim Paris E-Prix sieht - von hinten.

Am Samstag (27. April) ist Paris die zweite Station der Europatournee der Formel E. Mit sieben Siegern in sieben Rennen und extrem geringen Abständen in der Tabelle war die Meisterschaft niemals zuvor so hart umkämpft wie in dieser Saison. Beim Gastspiel in Frankreichs Hauptstadt wollen Daniel Abt, Lucas di Grassi und das Team Audi Sport ABT Schaeffler wieder zurück aufs Podium.

 

Daniel Abt, Lucas di Grassi und Audi Sport ABT Schaeffler im Titelkampf

Nur 21 Punkte trennen Daniel Abt auf Position zehn vom bestplatzierten Piloten in der Fahrerwertung, Lucas di Grassi trennen auf Position fünf nur sieben Zähler von der Spitzenposition. In der Teamwertung liegt Audi Sport ABT Schaeffler mit 14 Punkten Rückstand ebenfalls in Schlagdistanz.

Mit dem achten von 13 Rennen beginnt am Wochenende in Paris die heiße Phase im Kampf um die Trophäen.

Daniel Abt und Lucas di Grassi über das Rennen in Paris

ZDF überträgt am Samstag im Livestream aus Frankreichs Hauptstadt

Nach dem Lauf in Rom, den allein in Deutschland mehr als eine Million Menschen vor dem Bildschirm verfolgten, zeigt das ZDF das Rennen in Frankreichs Hauptstadt im Livestream: Die Übertragung beginnt um 15.45 Uhr auf zdfsport.de. Wie immer überträgt auch Eurosport das Rennen live.

Für mich ist das Rennen einer der Höhepunkte: eine wahnsinnige Location mitten in der Stadt. Genau das macht die Formel E aus.

Daniel Abt, Fahrer Team Audi Sport ABT Schaeffler
Cookie-Einstellungen OK

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Cookie-Einstellungen