Strategie der KUKA AG

KUKA konzentriert sich darauf, seine Innovations- und Technologie-Führerschaft auszubauen, um von globalen Trends zu profitieren und das eigene Know-how optimal auszuschöpfen. Dabei arbeitet der Konzern weiterhin an effizienten Strukturen. Ziel der KUKA Strategie ist es, der führende Anbieter für roboterbasierte Automatisierungslösungen in wachstumsstarken Märkten zu werden. Es geht um den nachhaltigen Unternehmenserfolg durch profitables Wachstum und die Steigerung des Unternehmenswertes.

KUKA setzt Trends in der roboterbasierten Automation. Trends, die die Zukunft verändern.

KUKA bewegt sich in einem sehr dynamischen, innovationsgetriebenen Marktumfeld, das sich kontinuierlich neu definiert. Durch die zunehmende Digitalisierung der Produktion und die kooperative Vernetzung von Mitarbeitern und Maschinen wird sich die Arbeitswelt grundlegend verändern. Dabei ist der Roboter die entscheidende Komponente für die Fabrik der Zukunft, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.

Roboterbasierte Automation ist ein Megatrend. Um von den globalen Trends zu profitieren und das eigene Know-how optimal auszuschöpfen, konzentriert sich der Konzern darauf, seine Innovations- und Technologieführerschaft auszubauen, wobei er sich an globalen wachstumsstarken Märkten ausrichtet und weiterhin an effizienten Strukturen arbeitet.

Ausbau der Innovations- und Technologieführerschaft

KUKA steht für Innovationen in der Automatisierung. Als europaweit führender Anbieter von Industrierobotern und automatisierten Produktionslösungen ist KUKA mit seinen Produkten unmittelbar an der vierten industriellen Revolution – der Industrie 4.0 – beteiligt. Nur mit leistungsfähigen, effizienten, flexiblen und vor allem sicheren Produktionssystemen entstehen zukunftsfähige Automatisierungskonzepte, die die Belange der Produktionsmitarbeiter berücksichtigen.

KUKA hat bereits heute wichtige Bestandteile für die Umsetzung von Industrie 4.0:

  • Sichere Robotersysteme für die Mensch-Roboter Kollaboration
  • Mobilität mit integrierter Navigation
  • Modulare Steuerung für die Anbindung an die IT-Welt

Darüber hinaus arbeitet KUKA mit Kunden und Partnern an Geschäftsmodellen für die Nutzung und Umsetzung von Industrie 4.0.
Mit sensitiven und mobilen Robotersystemen ergeben sich völlig neue Möglichkeiten in der Produktion.

Diversifizierung der Geschäftstätigkeit in neue Märkte und Regionen

KUKA hat eine marktführende Position in der Automobilindustrie. Zusätzliche Wachstums-Chancen ergeben sich auch in Märkten außerhalb der Automobilindustrie, der General Industry.

Die von KUKA adressierten General-Industry-Märkte wie E-Commerce, Consumer Goods oder Electronics zeichnen sich vor allem durch ein hohes Wachstums- und Ertragspotenzial aus.

KUKA konzentriert sich in seiner Strategie auf den Ausbau dieser neuen Märkte. Das Unternehmen möchte regionale Wachstumschancen insbesondere in den wachstumsstarken Ländern Asiens und Nordamerikas nutzen. Dabei sollen die in Europa erfolgreich implementierten Strategien auch auf diese Märkte ausgeweitet werden.

Vor allem in Märkten wie E-Commerce, Consumer Goods und Electronics ergeben sich Wachstumschancen.
KUKA konzentriert sich in seiner Strategie auf den Ausbau neuer Märkte und Regionen.

Kontinuierliche Etablierung nachhaltiger, effizienter Kostenstrukturen 

Seit einigen Jahren überprüft KUKA die internen Prozesse im Rahmen eines nachhaltigen Effizienz- und Verbesserungsprogramms. Es geht dabei um profitables Wachstum, das auf eine effiziente Organisation des Unternehmens, eine nachhaltige Ausrichtung der Produkte und Prozesse auf Kundenbedürfnisse sowie auf Qualität und Effizienz baut.
Um das profitable Wachstum zu unterstützen, werden verschiedene Maßnahmen im Bereich Operational Excellence vorangetrieben.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay