Steuerung und Kontrolle

Mit unserem konzerninternen Steuerungssystem schaffen wir Transparenz bei den Erfolgskennzahlen. Hier erfahren Sie mehr über die finanziellen Zielgrößen und die Steuerung und Kontrolle bei KUKA.

Ziele der Unternehmenssteuerung

Die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes ist das Ziel unserer Konzernstrategie. Die finanziellen Zielwerte des KUKA Konzerns zeigen unsere Steuerungsgrößen und messen Leistungen, die den Wert des Unternehmens beeinflussen.

Finanzielle Zielgrößen zur Steuerung und Kontrolle

Die Zielgrößen EBIT, ROCE und Free Cashflow ermitteln wir sowohl für den Konzern als auch für die Geschäftsbereiche Robotics, Systems und Swisslog:

  • Über das Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT stellen wir die Umsatzrentabilität fest. Dieses operative Ergebnis setzen wir zu den Umsatzerlösen ins Verhältnis. Daraus ergibt sich die EBIT-Marge.
  • Mithilfe des Return on Capital Employed ROCE ermitteln wir die Rentabilität des eingesetzen Kapitals. Dazu setzen wir das EBIT ins Verhältnis zum Capital Employed.
  • Der Free Cashflow ist der Saldo aus dem Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit und der Investitionstätigkeit. Diese Zielgröße zeigt, ob die Investitionen aus Cashflows bestritten werden und wie viele Mittel gegebenenfalls für die Zahlung von Dividenden und für den Schuldendienst zur Verfügung stehen.

Geschäftsentwicklung und Auftragsbestand

Ein wichtiger Frühindikator für die Geschäftsentwicklung ist der Auftragseingang. Wir erfassen ihn nach Geschäftsfeldern und Regionen. Gleichzeitig ist der Auftragsbestand ein Indikator für die Auslastung der Kapazitäten in den kommenden Monaten.

Alle Kennziffern werden im Zuge der Steuerung und Kontrolle über das interne Berichtswesen kontinuierlich verfolgt und überprüft. Planabweichungen werden durch das Management analysiert. Bei Bedarf werden Maßnahmen vereinbart, um das Erreichen der Zielgrößen zu gewährleisten.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay