Für jede Aufgabe die passende Laseroptik

Kompakt, robust, flexibel – unsere Komponenten zum Laserschweißen wurden für die härtesten Prozessbedingungen im industriellen Einsatz entwickelt. Für Sie bedeutet das: herausragende Funktionalität kombiniert mit automationsoptimiertem Design.

Ob einzelne Komponenten, Zellen oder Anlagen – KUKA bietet Ihnen immer die richtige Lösung, um komplexe Schweißprozesse effizient auszuführen. Dazu gehören selbstverständlich auch die passenden Laser-Bearbeitungsoptiken. Unser Produktportfolio umfasst unter anderem Schweißoptiken und Pulveroptiken. Diese entwickeln und fertigen wir im eigenen Haus. So können wir sie optimal auf Ihre Applikation – in Verbindung mit unseren Kinematiken – anpassen. Deren Vorteile spielen die Laseroptiken unter anderem in unserem Endeffektor KS HybridTec aus: der kompakte Schweißkopf wurde speziell für das Laserhybrid-Schweißen entwickelt.

Alle KUKA Laser-Bearbeitungsoptiken sind mit unterschiedlichen Handhabungssystemen kompatibel, sei es mit Robotern, Portalsystemen oder Sonderkinematiken.

Wassergekühlte Spiegeloptik für hohe Laserleistungen

Die Spiegeloptik arbeitet komplett ohne Linsen. Die Kollimation und Fokussierung findet mit wassergekühlten Spiegeln statt. Dadurch treten auch bei Lasern mit höchster Leistung keinerlei thermische Linseneffekte auf. Zudem lässt sie sich spezifisch auf die jeweilige Applikation anpassen. Für Fügeaufgaben mit speziellen Anforderungen (zum Beispiel hohe Schweißgeschwindigkeit, Spaltüberbrückbarkeit) ist sie als Hybrid-Schweißoptik verfügbar.

  • Geeignet für: Faserlaser, Scheibenlaser, Diodenlaser mit Laserleistungen bis 14 Kilowatt
  • Zusätzliche Features: Integrierter Crossjet, optimierte Schutzgasführung, integrierte Kamera mit Fadenkreuzgenerator, überwachte Schutzglasschublade
  • Ihr Vorteil: Der Bearbeitungsprozess wird nicht durch einen Fokus-Shift beeinträchtigt. Dadurch ist eine deutlich höhere Schweißnahtqualität möglich.
Die KUKA Spiegeloptik ist ideal für hohe Laserleistungen.

Laserauftragschweißen mit der modularen Schweißoptik

Die kompakte Schweißoptik MWO-I-Powder ist speziell auf das Laserauftragschweißen mit pulverförmigen Zusatzstoffen ausgelegt. Sie basiert auf der modularen Schweißoptik (Modular Welding Optics, MWO) – einem kompakten, funktionellen Baukasten-Optiksystem. Das macht es Ihnen einfach, die Optik genau an Ihre Applikation und Prozesserfordernisse anzupassen.

  • Geeignet für: Instandsetzung, Verschleiß- und Korrosionsschutzauftrag sowie das Herstellen von 3D-Bauteilen (Additive Manufacturing)
  • Zusätzliche Features: Ausführung mit Koax-Düse oder Dreistrahldüse, optional verfügbar mit Kamera, Fadenkreuzgenerator und interner Beleuchtung (erleichtert Programmierung)
  • Ihr Vorteil: Mit der manuellen beziehungsweise motorischen Kollimationsverstellung und verschiedenen Linsenkonfigurationen lassen sich unterschiedliche Spurbreiten realisieren. Das zugeführte Pulver wird so optimal genutzt – für einen möglichst hohen Wirkungsgrad.
Die kompakte MWO-I-Powder wird vor allem im Maschinenbau, Werkzeugbau, Triebwerksbau und Motorenbau eingesetzt.

Variable Spurbreiten beim Laserauftragschweißen

Die motorisierte Pulver-Zoom-Optik wurde gemeinsam mit dem Fraunhofer ILT auf Basis eines gemeinsamen Patents entwickelt. Sie ermöglicht variable Spurbreiten bei konstantem Tool-Center-Point.

  • Geeignet für: Strahlquellen von 900 Nanometer bis 1.080 Nanometer und einer Laserleistung von vier Kilowatt
  • Zusätzliche Features: Zoomsystem mit motorisch verstellbarem Linsenpaket, Ausführung mit Koax-Düse oder Dreistrahldüse für flexible Schichtdicken
  • Ihr Vorteil: Über eine bewegliche Linsengruppe kann der Strahldurchmesser während der Bearbeitung kontinuierlich angepasst werden. Damit entfallen aufwändige Einrichtarbeiten: Der Arbeitsabstand der Optik zum Werkstück wird während der Bearbeitung nicht verändert.
Mit der entsprechenden Düse lassen sich sehr feine (Pulverfokus ≥ 0,4mm) ebenso wie dicke Schichten auftragen.

KS HybridTec: das Beste zweier Schweiß-Welten

Der KS HybridTec wurde speziell für das Laserhybrid-Schweißen entwickelt: Mit ihm können Sie die Vorteile von Laserschweißen und Schutzgasschweißen optimal nutzen. Sie haben besondere Anforderungen an Prozess und Naht? Der Schweißkopf lässt sich genau daran anpassen – dank flexiblem Design, neuester Sensor-Technologie und dem passenden Software-Paket. In der Grundversion ist eine Laseroptik mit programmierbarer Brennweite enthalten. Bei Bedarf kann der Endeffektor mit anderen Optiken kombiniert werden.

  • Geeignet für: alle Festkörperlaser wie Scheibenlaser, Faserlaser oder Diodenlaser und Blechdicken von zwei bis 20 Millimeter
  • Zusätzliche Features: Prozess-Überwachungskamera, optische und taktile Nahtverfolgung, Linearschlitten für Ausrichtung der Optik, KUKA Werkzeugwechsler
  • Ihr Vorteil: Der Endeffektor wurde speziell auf die Hybrid-Lasertechnologie ausgelegt. Damit können Sie das Potenzial dieses Hochleistungsprozesses bestmöglich nutzen.
Mit dem KUKA Endeffektor KS HybridTec können Sie die Vorteile des Laser- und Schutzgasschweißens optimal nutzen. 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay