Industrie 4.0 Consulting

Der Ansatz des KUKA Consultings basiert auf einem modularen, praxistauglichen Vorgehen, welches stets den individuellen Mehrwert für den Kunden im Blick hat.

Diverse Industrie 4.0-Lösungen von KUKA sowie die unserer Partner werden zunächst als Prototypen eingesetzt, um deren Relevanz und konkrete Mehrwerte in kurzer Zeit im Kundenkontext zu validieren. Nicht Industrie 4.0 der Digitalisierung wegen, sondern Industrie 4.0 als Chance zur ganzheitlichen Weiterentwicklung einzelner Komponenten, Prozesse, Anlagen oder eben ganzer Unternehmensbereiche.

KUKA Industrie 4.0 Consulting Phase 1: Explore

Vision Workshop

Ausgangspunkt für den KUKA Beratungsansatz ist ein gemeinsamer Vor-Ort-Workshop beim jeweiligen Kunden. Dabei liegt der Fokus auf der Identifikation der strategischen Ziele, auf der damit einhergehenden Auswahl zu optimierender Produktionsbereiche, auf der Erstellung eines passenden Projektplans sowie der richtigen Zusammensetzung des Teams. Die initiale Abstimmung zwischen den Interessenvertretern und dem Projektteam dient dem Aufbau einer idealen Absprungbasis für die Zusammenarbeit.

KUKA stellt in seinem Industrie 4.0 Consulting Ansatz den Kunden in den Mittelpunkt.

Industrie 4.0 Readiness

Der technologische Reifegrad von Produktionsumgebungen und beinhalteter Komponenten ist entscheidend für die Vorgehensweise und Entwicklungen des Kunden hin zu Industrie 4.0. Da jedes Unternehmen seinen eigenen IST-Stand der "smarten" Produkte, der Industrie 4.0-Zielsetzungen und beispielweise der generellen IT-Strukturen definiert, benötigt jeder Kunde sein eigenes, individuelles Vorgehen. Dieser Stand lässt sich für jeden Kunden analysieren und demzufolge in das Gesamtvorgehen einbeziehen.

KUKA Industrie 4.0 Consulting Phase 2: Design & Prototype

Business Model Innovation

Innovative Produkte und Lösungen, die sich aus den Ansätzen von Industrie 4.0 ergeben, benötigen eine neue Denkweise in Bezug auf Wert-Erschaffung und Wert-Abschöpfung. Nicht nur die Technologie verändert sich, sondern auch die Art und Weise, mit der Kunden und andere Interessenvertreter aus dem erweiterten Ecosystem interagieren. Die Differenzierung von Unternehmen durch Services, die Öffnung neuer Vertriebskanäle oder die Etablierung neuer Bezahlmodelle sind ausschlaggebend für die Festigung der Marktposition im Wandel der Digitalisierung.

IT Security
Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Industrieanlagen ergeben sich neue Bedrohungsszenarien für die produzierenden und digitalisierten Unternehmen. Doch auch einzelne, "smarte" Komponenten können ins Visier von Cyber-Angriffen geraten. Gut zu wissen: KUKA kann hier Abhilfe schaffen. Mit der Sicherheitsberatung unseres Projektpartners bieten wir sowohl Linienbetreibern als auch Komponentenherstellern eine maßgeschneiderte Bedrohungs- und Risikoanalyse, mit der die aktuelle Sicherheitssituation bewertet werden kann.

IT Architecture
Im Zuge von Digitalisierung und Industrie 4.0 ergeben sich neue und komplexe Fragestellungen zur allgemeinen IT-Architektur:

  • Sicherstellung der Security und Zusammenspiel der verschiedenen Layers,
  • zukunftsfähige Bebauung, bezogen auf Skalierung und Connectivity,
  • Integration bestehender Systeme und Infrastruktur,
  • Lösungskombinationen im Zusammenspiel von Geschäftsprozessen, Technology, Connectivity und Big Data.

    KUKA bietet auch zu diesen Fragestellungen die richtige Beratung und konzipiert zusammen mit unseren Kunden ganzheitliche Lösungen. 

Smart Processes

Die Prozessketten in den heutigen Produktions- und Logistikanlagen bieten u. a. durch die Integration von (real-time-) Daten weitere Ansatzpunkte der Optimierung. Für die Analyse und Entwicklung "smarter" Prozesse ist tiefes Branchen- und Fachwissen unumgänglich. Gemeinsam mit unseren Partnern des Consulting Eco-Systems identifizieren wir innerhalb weniger Wochen die größten Potenziale in den Anlagen unserer Kunden. Bereits durch kleine Ergänzungen und Anpassungen der vorhandenen Prozesse realisieren wir in kürzester Zeit messbare Ergebnisse.

Als Vordenker und Technologiepionier setzt KUKA eigene Lösungskonzepte auch in der Produktion am Standort Augsburg ein.

Smart Logistics
Die Digitalisierung ist in der Produktions- und Lagerlogistik heute schon in einem sehr fortgeschrittenen Stadium. Materialflussanalysen, Condition Monitoring oder der digitale Schatten zur dreidimensionalen Visualisierung von Anlagen sind bei Swisslog bereits fest im Portfolio enthalten. Doch welche dieser Maßnahmen bringen den Kunden den entscheidenden Schritt nach vorne? Auch hier setzt KUKA Consulting auf die gemeinsame, strukturierte Spezifikation der Optimierungsmöglichkeiten und bietet mit den richtigen Partnern die notwendige Lösungskompetenz.

Prototyping & Simulation
Viele Unternehmen sind sehr zurückhaltend, wenn es um die Implementierung von Industrie 4.0-Projekten geht: zu teuer, zu langwierig, ungewisser Ausgang und Benefit. Aufgrund des schnellen und effizienten Prototypings werden Ideen nicht lange diskutiert, sondern schnellstmöglich umgesetzt – und zwar mit Menschen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen. Man macht gemeinsam Fehler und lernt daraus – das Ganze innerhalb wirtschaftlich definierter Rahmenparameter. Das ist der schnellste Weg zur Innovation.

KUKA Industrie 4.0 Consulting Phase 3: Pilot

Nach den Phasen Explore sowie Design & Prototype beginnt die Umsetzung konkreter mittel- bis langfristiger Projekte. Gemäß der gesammelten Erkenntnisse werden nunmehr Technologien und Lösungsbausteine zielgerichtet implementiert und auf diese Weise ganze Anlagenbereiche weiter optimiert. Mit dem KUKA Consulting-Ansatz erarbeiten wir die kundenspezifische Zielsetzung von Industrie 4.0-orientierten Automatisierungslösungen, die individuellen Potenziale beispielsweise durch digitale Services oder (neue) Geschäftsmodelle. Wir bieten mit KUKA Consulting den koordinierten Einstieg auf dem Weg zu Ihrer digitalen Zukunft.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay