Rollnahtschweißen

Das Rollnahtschweißen gehört zu den Widerstandsschweißverfahren. Immer wenn bei der Blechbearbeitung durchgehende, dichte Schweißnähte benötigt werden, kommt das Verfahren zum Einsatz.

Rollnahtschweißen: die Technologie

Das Rollnahtschweißen wurde vom Punktschweißen abgeleitet. Es wird bei der Bearbeitung von dünnen Blechen eingesetzt. Durch elektrischen Strom und Druck werden die Werkstücke zusammengefügt.

So funktioniert die Technologie: Beim Rollnahtschweißen führt ein Roboter zwei übereinander liegende Kupferrollen am Bauteil entlang. Durch diese Kupferrollen fließt Strom, der in konzentrierter Form auf das Bauteil trifft. Gleichzeitig werden die einzelnen Werkstücke aneinandergepresst.

Dadurch entstehen zahlreiche Schweißpunkte, die eine durchgehende und dichte Naht erzeugen. 

Automatisiertes Rollnahtschweißen

Als KUKA Kunde profitieren Sie von unserem Know-how im Bereich des Rollnahtschweißens. Wir haben bereits zahlreiche automatisierte Stationen realisiert – zum Beispiel auch mit flexiblen Spann-Vorrichtungen. Auch komplette Schweißlinien gehören zu unserem Portfolio.

Das perfekte Zusammenspiel zwischen Roboter, Rollnahtschweißzange, Vorrichtung und Steuerungstechnik ist entscheidend für eine qualitativ hochwertige Produktion. Hier erarbeiten wir für jede Produktion das optimale Konzept.

Rollnahtschweißen: die Vorteile

Das Rollnahtschweißen basiert auf dem gleichen Verfahrensprinzip wie das Punktschweißen. Im Unterschied zu dieser Technologie bringt es vor allem zwei Vorteile mit sich:

  • Beim Rollnahtschweißen kann eine durchgängige Naht erzielt werden. Diese undurchlässige Naht ist bei vielen Produkten unerlässlich.
  • Zudem sind schnellere Taktzeiten als beim Punktschweißen möglich.
Ob Geschirrspülmaschinen, Kraftstofftanks oder Getränkedosen – durch Rollnahtschweißen bekommen Sie dichte, durchgängige Nähte. Rufen Sie uns an und wir sprechen über Ihr Produkt.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay