KUKA Roboter für das Schutzgasschweißen

KUKA Schweißroboter stehen für höchste Produktivität und beste Schweißqualität – bei niedrigsten Betriebskosten und einfachster Bedienung.

KUKA Schweißroboter: Bahngenauigkeit und Qualität im Fokus

  • Einfachste Bedienung
    Die intuitive Bedienoberfläche auf dem hochauflösenden Touch-Bildschirm des KUKA smartPADs in Verbindung mit der Software KUKA.ArcTech ermöglicht die schnelle Erstellung von betriebssicheren Schweißprogrammen. Die Programmierer werden hierbei durch einfache und übersichtliche Schweißbefehle unterstützt.
  • Qualität durch höchste Genauigkeit der Schweißnaht
    Durch die herausragende Bahngenauigkeit unserer Roboter entfallen aufwendige Nacharbeiten – unabhängig davon, ob es sich dabei um einen MIG/MAG-, WIG-, Plasma- oder Sonderschweißprozess handelt. Das optionale KUKA.TRACC TCP bietet zusätzlich die Möglichkeit, automatisch den Brenner-TCP im Produktionszyklus zu überwachen und gegebenenfalls zu aktualisieren. So wird jede Schweißnaht dort geschweißt, wo sie sein soll.
  • Höchste Produktivität
    Die hohen Achsgeschwindigkeiten und die endlos drehende Achse sechs unserer Roboter gewährleisten besonders niedrige Taktzeiten, weil dadurch unproduktive Bewegungen zwischen zwei Schweißnähten zeitlich minimiert werden. Die exzellente Wiederholgenauigkeit durch die stabilen Robotermechaniken garantiert ein zielgenaues Anfahren des Schweißnahtbeginns ohne Überschwingen. Durch KUKA.RoboTeam und ArcTech Advanced können mehrere Roboter gleichzeitig an einem Bauteil arbeiten, wodurch die Produktivität noch erheblich gesteigert werden kann.
  • Niedrigste Betriebskosten
    Die Mechaniken unserer Roboter zeichnen sich durch längste Wartungsintervalle der Getriebe und wartungsfreie Roboterkabelsätze aus. Zusammen mit der energieeffizienten KR C4-Steuerung sorgt dies für minimale Betriebskosten.

MIG/MAG-Schweißen von Automobilkomponenten mit KUKA Robotern

Zwei KUKA Roboter schweißen Armaturenbrett-Träger für den Mercedes Sprinter.

Starke KUKA Partner für das Schutzgasschweißen

Die beste Schweißqualität erreichen unsere Roboter mit der passenden Schweißausrüstung von unseren starken Partnern wie Fronius, Kemppi, Miller, Lorch, Lincoln, EWM, SKS, ESAB oder Migatronic.

Die Schweißausrüstung wird einfach und schnell über eine Feldbusschnittstelle, wie zum Beispiel EtherCAT (in jeder KR C4 Steuerung enthalten), mit der Robotersteuerung verbunden. Dadurch steht dem Bediener der volle Funktionsumfang jederzeit zur Verfügung.

KUKA Roboter schweißen in einem russischen Werk Fahrradrahmen zusammen.

Sensortechnik für Schweißapplikationen

Für jede noch so komplexe Schweißaufgabe hat KUKA die richtige Software parat:  So lässt sich mit KUKA.TouchSense und KUKA.SeamTech Finding die Position des Bauteils oder der Schweißnaht vor dem Schweißen genau bestimmen. In Zusammenarbeit mit KUKA.ArcSense und KUKA.SeamTech Tracking korrigieren die Sensoren in Echtzeit die Roboterbewegung während des Schweißvorgangs.
Ein KUKA Roboter schweißt bei EADS mithilfe von KUKA.SeamTech Tracking punktgenau.

KUKA Roboter: Profis für das Schutzgasschweißen

Unser Produktportfolio an Robotern für Schutzgasschweißen umfasst Reichweiten von 700 bis 3.102 Millimeter bei Traglasten von 5 bis 22 Kilogramm in zwei Bauformen: Zentralhandroboter und Hohlwellenroboter.

  • KR AGILUS 
    Mit den Robotern der KR AGILUS-Serie lassen sich kleinste Schweißzellen ohne Kompromisse in der Schweißqualität und Flexibilität realisieren.
  • KR CYBERTECH nano
    Die spezialisierten Prozessroboter ermöglichen Schutzgasschweißen in neuen Dimensionen: Aufgrund ihres speziellen Designs überbrücken sie weite Distanzen und verfügen über einen großen rückwärtigen Arbeitsbereich sowie eine hohe Reichweite nach unten.
  • KR CYBERTECH ARC
    Unsere KR CYBERTECH ARC-Roboter sind Spezialisten für Bahnapplikationen wie Schutzgasschweißen, Klebe- und Dichtmittelauftrag. Sie bieten hohe Performance und Leistungsdichte bei geringen Kosten. In der Ausführung KR CYBERTECH ARC nano verfügen die Roboter mit einem Hohlwellenarm und -handgelenk über eine störkonturarme Ergonomie, die Bahnfahren auf höchstem Niveau gewährleistet – auch in besonders engen Bauteilen und Vorrichtungen.
  • KR 16-Familie
    Der Roboter KR 16 und seine Varianten sind sechsachsige Industrieroboter mit Gelenkkinematik für alle Punkt- und Bahnsteuerungsaufgaben. In der Ausführung KR 16 arc HW und KR 16 L8 arc HW haben die Roboter einen Hohlwellenarm und ein Hohlwellenhandgelenk (Hollow Wrist, HW), durch die das Schweißbrennerschlauchpaket geführt wird.
  • KR CYBERTECH
    Die KR CYBERTECH-Familie bietet Ihnen die größte Modellpalette in der niedrigen Traglastklasse. Mit den CYBERTECH-Robotern lassen sich platzsparende Zellenkonzepte realisieren – bei bester Performance und besonders niedrigen Folgekosten.
  • KR 30 L16
    Mit seinem langen, schlanken Arm ist dieser Roboter das perfekte Werkzeug, um besonders große Bauteile schweißen zu können.

ready2_arc: Auf die Plätze, fertig, schweißen

KUKA Roboter spielen gemeinsam mit der passenden Schweißausrüstung von unseren starken Partnern ihre volle Stärke aus. Aus diesem Grund haben wir die ready2_solutions entwickelt – abgestimmte Pakete mit vorkonfigurierten Komponenten. Mit ready2_arc gibt es das optimale Paket speziell für Ihre Vorhaben im Bereich Schutzgasschweißen. Mit der vorkonfigurierten, einfach zu implementierenden Automatisierungslösung erhalten Sie ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket aus KUKA Schweißrobotern und maßgeschneiderten Stromquellenkomponenten – alles aus einer Hand und innerhalb kürzester Zeit bereit zur Inbetriebnahme.


Hier finden Sie eine
Übersicht von KUKA Anwenderberichten zum Thema Schutzgasschweißen.


Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay