KUKA & BEET unterzeichnen Value Added Reseller (V.A.R.) Agreement

KUKA kündigte heute eine Kooperationsvereinbarung mit BEET LLC. an. Diese ist Teil der Industrie 4.0 Strategie des Automatisierungsexperten.

25. April 2017

Damit wird KUKA nun BEETs Industrial IoT Technologie als ein weiteres Tool in ihrem Industrie 4.0 Ecosystem nutzen und gleichzeitig die Technologie von BEET für KUKA Lösungen einsetzen, um dadurch Kundenvorteile zu schaffen.

„Wir sind begeistert, mit KUKA zusammen zu arbeiten. Durch die Kooperation mit einem der weltweit führenden Anbieter für Automatisierungssysteme wird auch BEETs Präsenz auf dem internationalen Markt gestärkt. So erhalten OEMs Zugang zu IIoT Lösungen von BEET - mit einem etablierten und respektierten Partner an ihrer Seite“, so Ronny Chiang, CEO von BEET Analytics Technology.

Mit dieser Technologie profitieren KUKA Kunden von einer verbesserten Overall Equipment Efficiency (OEE) und können die Kosten für die Instandhaltung durch die von BEET angebotene Expertise im Bereich Predictive Maintenance reduzieren.

„Durch die Nutzung der Technologien von BEET zur Analyse von Prozessdaten kann KUKA einen völlig neuen Service und Lösungen für Kunden anbieten, um damit die Effizienz zu erhöhen und die Produktivität zu verbessern“, so Larry Drake, CEO der KUKA Systems Group.

„Unsere Experten entwickeln kundenindividuelle Lösungen, um Ihre neuen Geschäftsmodelle erfolgreich zu machen. Überdies liefert KUKA bereits heute Lösungen für zukünftige, servicebasierte Geschäftsmodelle, bei welchen Vernetzung und Flexibilität die Enabler sind“, so Frank Klingemann, Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO der KUKA Systems GmbH. Mithilfe von Transparenz und Durchgängigkeit der Daten im Shopfloor erzielen digitale Services, wie beispielsweise die Erhöhung der Taktzeit oder der Verfügbarkeit, eine Steigerung des Kundenmehrwerts.

Über BEET Analytics Technology

BEET Analytics Technology ist ein Anbieter für Lösungen in der Fertigungstechnik und wurde im Juni 2011 gegründet. Das Unternehmen bietet Prozesse zur Systemsichtbarkeit (Process Visibility System PVS) über die Software ENVISION an, die von BEET hergestellt wurde. PVS ist ein neuer Weg für Herstellungsprozesse in der Produktion. Es verändert die Kultur in der Produktion zum Proaktiven Part und ermöglicht die vorausschauende Instandhaltung. Mit der implementierten Lösung von PVS wird der Bestand maximiert und der ungeplante Stillstand reduziert. Die Produktion wird erhöht, indem genaue Informationen rechtzeitig an die entsprechenden Stellen geliefert werden. ENVISION sammelt Daten von jedem Gerät in der Produktion und übernimmt somit eine aktive Rolle für Hersteller und Industrie 4.0.

Newsmeldung herunterladen

Schlagwörter

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay