Timo Boll auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen

Timo Boll – der Spin des Lebens

Seit sechs Jahren bilden KUKA und Timo Boll ein perfektes Team. In einer einzigartigen Filmdokumentation begleitet das Roboter- und Automatisierungsunternehmen nun den Tischtennis-Star auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen 2021 in Tokio. Das Projekt zeigt den Weg eines Ausnahmetalents von den Anfangstagen in der hessischen Provinz über Höhen und Tiefen bis an die Weltspitze.

Timo Boll und KUKA: ein besonderes Zusammenspiel

Angefangen hatte alles mit einem ganz besonderen Duell. Im Film „The Duel“ stand Timo Boll, der erfolgreichste deutsche Tischtennisspieler, an der Tischtennisplatte dem wohl schnellsten Roboter der Welt gegenüber – dem KR AGILUS von KUKA. Produziert wurde das Werbevideo im Rahmen der Eröffnung eines KUKA-Werks in China. Im Land der Mitte ist Tischtennis eine der populärsten Sportarten – und Timo Boll ein gefeierter Star.

Der sympathische, schnelle, erfolgreiche und akribisch arbeitende Sportler steht für Höchstleistungen und Fairplay. Als Markenbotschafter für KUKA stand Timo Boll immer wieder an der Seite von hochpräzisen, belastbaren und qualitätssichernden deutschen Industrierobotern vor der Kamera – und interessiert sich als Technik-Freak auch sehr für Robotik.

Timo Boll ist deutscher Tischtennisspieler und Markenbotschafter für KUKA China.

Ich bin ein Technik-Freak! KUKA Roboter sind faszinierende Produkte: schnell, wendig, präzise und verlässlich. Eben wie ein guter Tischtennisspieler. Ich bin auf alle Fälle bereit, es im Match gegen einen KUKA Roboter aufzunehmen.

Timo Boll, Tischtennis-Europameister und KUKA Markenbotschafter in China

Timo Boll: Der Spin des Lebens – auf dem Weg nach Tokio

„Der Spin des Lebens“ ist ein besonderes Filmprojekt über eine Ausnahmekarriere: Timo Boll war über 14 Jahre seiner Karriere in den Top Ten der Tischtennis-Weltrangliste, davon lange Zeit auch an der Spitze. Mit 37 eroberte er als ältester Tischtennisspieler der Geschichte den 1. Platz zurück. Er sammelte über 20 Deutsche Meisterschaftstitel, gewann World Cups und Europameisterschaften, holte Medaillen bei den Olympischen Spielen in Peking, London und Rio. Trophäen im Einzel, Doppel und in der Mannschaft – Timo Boll ist Teamplayer durch und durch. Auch im Alter von 39 Jahren ist der Tischtennis-Star noch bestens ins Form – und will es noch einmal wissen: Mit der Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021.

KUKA begleitet Timo Boll auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen in Japan, und blickt in einer Filmdokumentation zurück auf die besondere Karriere eines Ausnahmetalents. Bis August 2020 erscheint auf dieser Seite jeden Monat eine Folge.

 

Teil 1: Erste Schritte

Wie alles begann: Während sich Timo Boll in seiner Heimat Höchst auf die Olympischen Spiele vorbereitet, begeben wir uns auf Spurensuche und erkunden den Charme des Odenwalds in Südhessen. Dort schauen wir auf seine Kindheit zurück und geben einen exklusiven Einblick in sein Elternhaus und die Anfänge des kleinen Timo Boll in den 80er-Jahren, bis zum Treffen mit seinem Entdecker und größten Förderer Helmut Hampl. [02-2020]

Teil 2: Kenne Deine Wurzeln

Timo Boll holt sich bei seinen Junioren-Europameisterschaften drei Mal Gold und macht sich damit im hessischen Höchst bereits unsterblich. Doch der heimatverbundene Timo wird noch Teil einer größeren Story. Eine ganze Mannschaft zieht allein wegen ihm um nach Höchst – und das, wo noch keiner ahnen konnte, was aus dem talentierten Timo wird. Bis auf einen: seinen Entdecker Helmut Hampl. [03-2020]

Teil 3: Internationaler Durchbruch

Intensiv bereitet sich Timo auf Olympia 2020 vor, inklusive medizinischer Untersuchung.

Dabei blicken wir zurück auf das erste Aufeinandertreffen mit seinem Idol Jörg Roßkopf, der bei Timos Verein, dem TTV Gönnern, erstmal aufräumen muss. Doch genau das hilft Timo um 2003 das erste Mal an die Weltspitze vorzustoßen. [04-2020]

Teil 4: Fairplay

Sicher zählen die Erfolge von Timo zu seinen größten Momenten. 2005 hat er die besten Chancen auch den Weltmeistertitel zu erringen. Doch bei der WM trifft er eine folgenschwere Entscheidung die den Weg zum Titel Zunichte macht, ihm aber zu internationalem Ansehen verhilft.

Teil 5: Partnerschaften

Timo hegt und pflegt seine Partnerschaften - auch mit seinen Sponsoren. So hat er nur einen kleinen aber für ihn perfekten Pool an Unterstützern die in über Jahre hinweg begleiten. ARAG, Butterfly und KUKA. Gerade mit dem Roboterhersteller aus Augsburg verbindet Timo eine spannende Partnerschaft, die dem Technikfreak auch schon zu besonderen Filmen führte, die für Aufsehen sorgten.

Die Geschichte eines besonderen Duells

Tischtennis-Star Timo Boll und KUKA sind seit vielen Jahren Partner. Bekannt wurde die Zusammenarbeit durch ein ganz besonderes Duell: Im millionenfach geklickten Werbevideo „The Duel“ stehen sich Timo Boll und der KUKA Roboter KR AGILUS an der Tischtennis-Platte gegenüber. Am Ende setzte sich der Mensch als Sieger durch. Später kam es zur Revanche in einer Disziplin, in der der Roboter die Oberhand behielt. Entdecken Sie die bisherigen Filme von KUKA und Timo Boll.

Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen