Grüner Industrieroboter umweltfreundlich

Ökologische Verantwortung

Energie ist in vielen Industriebetrieben ein wesentlicher Kostentreiber. Neben der Funktionalität und den Anschaffungskosten sind die Betriebskosten eines Roboters oder einer Anlage ein zunehmend wichtiges Entscheidungskriterium für unsere Kunden, insbesondere in Ländern und Regionen mit hohen Energiepreisen. 

Energieeffiziente Roboter und Anlagen sind ein wichtiger Hebel zur Reduzierung des Energieverbrauchs in der Anwendung bei unseren Kunden. Für Kunden, denen nachhaltiges Wirtschaften aus ökologischer und ökonomischer Sicht wichtig ist, bietet KUKA eine breite Palette energieeffizienter Lösungen. Durch ihre Effizienz helfen KUKA Roboter und Anlagen unseren Kunden, Kosten zu sparen und dabei gleichzeitig einen Beitrag zur Ressourcenschonung und zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten.

Mit der neuen Produktserie KR QUANTEC-2 hat KUKA seinen Verkaufsschlager auf Herz und Nieren geprüft und für seine Kunden verbessert. Mit der neuen Serie konnten wir eine niedrige TCO und somit eine höhere Effizienz erzielen. Durch den Einsatz von wartungsarmen bzw. -freien Komponenten sind größere Intervalle zwischen den Instandhaltungstätigkeiten möglich, was somit Stillstandzeiten reduziert. Im Vergleich zu anderen Robotermodellen ist der neue KR QUANTEC-2 „best in class“. KUKA setzt damit auf ein innovatives Service- und Wartungskonzept für eine optimale Betriebseffizienz über die Dauer des Lebenszyklus. Die Betriebsdauer der Robotermechanik liegt nun bei bis zu 400.000 Betriebsstunden. Dank einer 50-prozentigen Reduktion der Hauptbauteile, wie beispielsweise ein neues Kabel- und Energieführungskonzept, konnten Stillstandzeiten und Wartungsaufwand um bis zu 75 Prozent gesenkt werden. So präsentiert sich der KR QUANTEC-2 jetzt flexibler, zuverlässiger und kosteneffizienter.

KUKA bietet Kunden außerdem maßgeschneiderte Komplettlösungen zur Automatisierung von Fertigungsprozessen: angefangen mit der Planung über die Projektierung bis hin zur Errichtung einer automatisierten Produktionsanlage. Das Know-how liegt in der Automation einzelner Produktionsverfahren wie Schweißen und Fügen, in der Bearbeitung unterschiedlicher Werkstoffe sowie in der Integration verschiedener Produktionsschritte zu einer vollautomatischen Anlage. Hier kann KUKA seinen Kunden alternative energieeffiziente Lösungen anbieten.

Zudem realisiert KUKA Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Lager und Verteilzentren. Als Generalunternehmer bietet das Geschäftssegment Swisslog schlüsselfertige Logistiklösungen und setzt dabei vor allem auf datengesteuerte und roboterbasierte Automatisierung. Für seine Kunden hat Swisslog das eigene Energieeffizienzlabel GreenLog geschaffen. Bei komplexen Logistikanwendungen, bei denen in einem Gesamtsystem viele einzelne automatisierte Prozesse ablaufen, ist der Energieverbrauch ein Entscheidungskriterium.

Durch eine Verbesserung des Energiemanagements für ganze Anlagen oder Subsysteme lassen sich erkennbare Einsparungen verwirklichen. So kann bei einer Sequenzierung der Anfahrtszeitpunkte von Shuttles oder Regalbediengeräten die auftretende Leistungsbedarfsspitze beim Bewegungsstart beträchtlich reduziert werden. Auch die Bremsenergierückgewinnung kann zur Reduzierung von Leistungsbedarfsspitzen am Bewegungsbeginn herangezogen werden. Kunden können durch derartige Verbesserungen nicht nur einen Wettbewerbsvorteil generieren, sondern auch ihre Umweltleistung deutlich verbessern.

Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen