Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Innovation bei Prefbet: Neuer KUKA Palettierroboter verbessert Betonproduktion

Innovation ist die treibende Kraft hinter jeder Entwicklung. Das wissen auch die Eigentümer von Prefbet, einem der führenden Hersteller von Betonprodukten, die mit Unterstützung von Lin-Tech-Ingenieuren eine moderne, automatisierte Produktionslinie für Silikatprodukte installiert haben. Herzstück dieses Projekts ist ein KUKA Palettierroboter.


Prefbet versteht die Bedürfnisse der Kunden und erweitert daher seine Produktionskapazitäten um einen KUKA Palettierer 

Das Betonproduktionsunternehmen Prefbet besteht seit 1992 und ist einer der führenden Hersteller von Porenbeton, Transportbeton und Betonprodukten in Polen. Mit dem Einstieg in die Herstellung von Silikatziegeln ist das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. „Der Silikatziegel, mit dessen Herstellung wir begonnen haben, ist Teil unserer Bemühungen, unsere Kapazitäten zu erweitern. Wir haben Anfragen zu Silikatziegeln für Mehrfamilienhäuser erhalten, da Silikatziegel sehr gute akustische Eigenschaften haben. Für uns ist es sehr wichtig, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen“, erklärt Pawel Mieczkowski, leitender Energieingenieur bei Prefbet.

Neue Produktionslinie für Silikatprodukte mit neuem KUKA Palettierroboter 

Die Zielsetzung war von vornherein klar: Der Silikatziegel von Prefbet sollte kompromisslose akustische Eigenschaften bei gleichzeitig höchstmöglicher Druckfestigkeit aufweisen. Für den Start der Produktion war es notwendig, eine komplette Produktionslinie aufzubauen. Von Anfang an bevorzugte das Prefbet-Management moderne Lösungen, um eine fortschrittliche Automatisierung des Prozesses zu ermöglichen. Der bahnbrechende Ansatz des Unternehmens wurde von der Polnischen Agentur für Unternehmensentwicklung (PAED) gewürdigt, dank derer das Unternehmen eine Förderung für den Start der automatisierten Produktion von Silikatprodukten erhielt.

Der KUKA Palettierroboter KR 700 PA eignet sich ideal für die Palettierung von Silikatziegeln

Die beste Wahl für die Palettierung: der KUKA Roboter KR 700 PA

Die Einrichtung einer neuen Produktionslinie im Werk von Prefbet wurde von einem Team erfahrener Ingenieure von Lin-Tech übernommen, die seit Jahren auf den umfassenden Bau von Industriemaschinen und -anlagen spezialisiert sind. Eines der vorzubereitenden Gerüste war ein robotergesteuertes Gerüst für die Palettierung der gefertigten Silikatprodukte. Aufgrund der Besonderheit des Produkts entschieden sich die Ingenieure von Lin-Tech für einen leistungsstarken Roboter, den KR 700 PA. Bei der Auswahl waren drei Aspekte ausschlaggebend: Reichweite, Lastkapazität und Produktivität. 


Im Gespräch mit den KUKA Spezialisten haben wir von Anfang an kommuniziert, wofür der Roboter eingesetzt werden soll. Wir haben eine Entscheidung hinsichtlich des Gewichts des Greifers und der Produktivität des Gerüsts getroffen.

Rafał Kromólski, Kundenberater bei Lin-Tech

Spezieller Greifer für die Palettierung von Silikatprodukten

Die Entwicklung des Greifers für den KUKA Palettierroboter war eine der größten Herausforderungen für das Lin-Tech-Team während des Projekts. Der Greifer musste mit dem KUKA Palettierer kompatibel sein und gleichzeitig den Eigenschaften der schweren und zerbrechlichen Prefbet-Silikatprodukte Rechnung tragen. Ein weiterer Punkt war die Vorbereitung des Steuerungssystems. Das Palettiergerüst sollte in die gesamte Produktionslinie integriert werden und gleichzeitig multifunktional und zur Verarbeitung unterschiedlicher Produkte bereit sein.

Der KUKA Palettierroboter KR 700 PA ist die perfekte Wahl für das automatisierte Palettieren

KUKA Palettierer sind eine Innovation in der Betonindustrie

„Soweit ich weiß, ist Prefbet das erste Unternehmen in dieser Branche, das sich für den Einsatz des KUKA Palettierroboters in diesem Umfang entschieden hat. Wir haben eine schwierige Aufgabe übernommen, aber da wir von Lin-Tech sehr erfahren sind, haben wir beschlossen, diese Anwendung zu entwickeln. Am Ende hat sich unsere Erfahrung ausgezahlt“, sagt Rafał Kromólski. Die Zusammenarbeit zwischen Prefbet und Lin-Tech zeigte von Anfang an ein beeindruckendes Tempo. Der Vertrag zur Errichtung einer Produktionslinie für Silikatprodukte wurde im August 2018 unterzeichnet. Etwas mehr als ein Jahr später wurde sie offiziell eingeweiht, obwohl die gesamte Anlage bereits vorher fertiggestellt worden war.


Die feierliche Einweihung der Linie erfolgte am 24. September. Der Roboter funktionierte schon damals und zahlreiche Ehrengäste konnte ihm mit eigenen Augen zusehen. Ich muss zugeben, dass der KUKA Roboter seine Palettierungsaufgaben mit Bravour meistert: wirklich beeindruckend!

Paweł Mieczkowski, leitender Energieingenieur bei Prefbet

Roboter bieten höchste Effizienz und Präzision

„Bis vor kurzem wurden Roboter wie Maschinen aus Star Wars behandelt, unzugänglich, teuer, sehr hoch entwickelt und unerreichbar für ein normales, wohlhabendes Unternehmen. Doch all dies ändert sich gerade. Die Roboter arbeiten sehr effizient. Die Kosten für robotergestützte Palettiersysteme sind vergleichbar mit denen von Palettenstaplern und anderen Lösungen. Unabhängig davon, ob es sich um Palettieren oder eine andere Anwendung handelt, bieten Roboter höchste Effizienz und Präzision, und vor allem sind sie in der Lage, die schwierigsten und beschwerlichsten Aufgaben zu erledigen“, unterstreicht Paweł Mieczkowski.

KUKA Palettierroboter arbeiten sehr effizient und bieten höchste Präzision

KUKA Palettierroboter erleichtern Menschen das Leben

 „Es ist schwer vorstellbar, dass mehrere Kilogramm schwere Ziegelsteine von einer oder zwei Personen getragen werden. Wir machen kein Geheimnis daraus, dass wir versuchen, solche Aufgaben loszuwerden. Natürlich arbeiten bei uns Menschen, die Zahl der Beschäftigten nimmt sogar ständig zu, nicht ab, aber das hängt damit zusammen, dass wir uns ständig weiterentwickeln, neue Produkte einführen und neue Anlagen errichten. Ein Roboter macht Mitarbeiter nicht überflüssig. Seine Aufgabe ist es, die Arbeit zu erleichtern, und die Tatsache, dass Roboter in einer einfachen Fabrik in Ostpolen am besten funktionieren, beweist, dass sich unser Land verändert hat. Das ist einfach Fortschritt“, betont Pawel Mieczkowski.


Weltkarte von KUKA Standorten in 30 Ländern

KUKA System Partner in Ihrer Nähe finden

Finden Sie hier den passenden Partner für Ihre Branche oder Ihre Problemstellung.

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen