Ausblick und Ziele: Experten erwarten für 2016 stabiles Wachstum für die KUKA AG.

Ausblick und Ziele

Aussichten für das Geschäftsjahr 2017: Gemäß aktuellen Konjunkturprognosen und Rahmenbedingungen erwartet KUKA eine gute Nachfrage, vor allem aus China und Nordamerika. Die Nachfrage in Europa sollte sich insgesamt leicht entwickeln. Auf Branchenebene wird für den Absatzmarkt General Industry eine positive Entwicklung prognostiziert. In der Automobilindustrie sollte die Nachfrage stabil verlaufen, nachdem die Investitionen der Kunden in den letzten Jahren bereits deutlich gestiegen sind, mit positivem Impulsen in den USA und China.

Voraussichtliche Geschäftsentwicklung KUKA

Zusammenfassung Ergebnis 2016 Erwartung 2017
Umsatz 2.948,9 Mio. EUR* ~ 3,1 Mrd. EUR
EBITDA-Marge 7,0% nahezu stabil
EBIT-Marge 5,6** > 5,5%***
Jahresüberschuss 86,2 Mio. EUR nahezu stabil
Investitionen**** 99,6 Mio. EUR steigend
Free Cashflow  -106,8 Mio. EUR steigend
Dividende pro Aktie 0,50 EUR konstant bis steigend

 *      inkl. dem verkauften Bereich Systems Flugzeugbau in den USA (~100 Mio €)

**     vor Kaufpreisallokation für Swisslog (10,8 Mio. €) und vor Sonderkosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Midea (28,0 Mio. €)

***   vor Kaufpreisallokation für Swisslog und vor Wachstumsinvestitionen (z.B. Industrie 4.0)

**** vor Finanzinvestitionen

 

Definition: nahezu stabil: absolute Veränderung gegenüber Vorjahr 0 - 5% bzw. 50 Basispunkte

fallend / steigend: absolute Veränderung gegenüber Vorjahr > 10%

 

Den ausführlichen Prognosebericht der KUKA finden Sie im Geschäftsbericht 2016 unter Prognosebericht.

 

Disclaimer

Dieses Dokument enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KUKA Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Märkte gehören. Die KUKA Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay