Entwickler (m/w) in der Konzernforschung im Bereich roboterbasierte Medizintechnik

              - Teilzeit 20 Stunden und befristet zum 12/2019 -                

30. September 2016

In der Konzernforschung werden mehrjährige Forschungsverbundvorhaben durchgeführt, die den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung im Bereich der Robotik in Europa definieren. Als Entwickler für roboterbasierte Medizintechnik sind Sie von Anfang an in eines der aktuellen Projekte eingebunden und kooperieren mit Partnern aus universitärer Forschung und Industrie auf Augenhöhe. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist im Rahmen dieses Projekts gegeben.Die ausgeschriebene Stelle ist auf die Laufzeit des Projekts befristet.


Tätigkeitsbereich

  • Selbständiges Bearbeiten von Arbeitspaketen im Rahmen eines EU-Förderprojekts zur roboterbasierten Medizintechnik in enger Abstimmung mit den Projektpartnern
  • Forschung und Entwicklung in folgenden Themenfeldern:
  • Bahnplanung und Roboterkonfiguration (z.B. constraint-based motion control, torque
    control, Redundanzauflösung)
  • Simulation (z.B. Erreichbarkeit, Physiksimulation)
  • Integration eines mehrachsigen Endeffektors in die Roboterkinematik
  • Optimierung und Entwicklung eines Endeffektors für Operationsszenarien
  • Datenaustausch mit externen Kontrollsystemen (auch in Echtzeit)
  • Berücksichtigung und ggfs. Beiträge zur Weiterentwicklung der relevanten Normen
  • Integration der teils mit Projektpartnern gemeinsam entwickelten Technologien in einen Demonstrator unter Berücksichtigung der relevanten Normen / Ergebnisse von
  • Risikoanalysen
  • Evaluierung der entwickelten Technologien
  • Absicherung der Entwicklungsarbeiten über Erfindungs-/Patentanmeldungen
  • Veröffentlichen der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Publikationen

 

Die Arbeit findet im Rahmen eines Forschungsverbundvorhabens mit anderen
Forschungspartnern statt. Weitere Aufgaben im Rahmen des Forschungsprojekts sind:

  • Koordination und Zusammenarbeit mit Serienentwicklung und Forschungspartnern
  • Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Projekttreffen
  • Berichtswesen

Profil

  • Diplom/Master in Mechatronik, Informatik, Robotik oder anderen technisch-naturwissenschaftlichen Fächern
  • Sehr gute Programmierkenntnisse (C/C++, Java) und Erfahrungen im Umgang mit relevanten Entwicklungswerkzeugen (z.B. Matlab, 3D-CAD-Tools)
  • Kenntnisse in Grundlagen der Robotik und Automatisierungstechnik
  • Kenntnisse und Erfahrungen in nachfolgenden Technologiebereichen:
  • Mechatronische Sensor- Aktorsysteme
  • Robotersteuerung und -regelung: Kinematik, Dynamik, Bahnplanung, constraintbased control, torque control, Redundanzauflösung
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Strukturierungsvermögen und analytische Denkweise
  • Systematische, zielgerichtete Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und selbständiges Arbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Schnelle Einarbeitung in neue Themen
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien

 

Besetzungstermin: Ab sofort

Entwickler (m/w) in der Konzernforschung im Bereich roboterbasierte Medizintechnik

Jetzt online bewerben

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay