KUKA at CIIF 2017

KUKA auf der CIIF 2017

Mit mehr als einem Dutzend Ausstellungen auf der diesjährigen China Industrial Industry Fair präsentiert der Automatisierungsspezialist KUKA seine neuesten innovativen Produkte und Industrie 4.0-Lösungen für intelligente Produktion. Wir sehen uns vom 7. bis 11. November in Shanghai!

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Auf der renommierten Messe CIIF 2017 präsentiert der Augsburger Automatisierungsspezialist KUKA neue Produkte und Innovationen im Bereich Automatisierung und Robotik.

  • Wann: 7. bis 11. November 2017

  • Wo: Nationales Ausstellungs- und Kongresszentrum, Shanghai, China - Halle 8.1, Stand D013

  • Standgröße: 700 qm

  • Mehr als ein Dutzend Exponate

  • Besonderer VIP: Treffen Sie den Tischtennis-Meister Timo Boll am 7. November

 

Hall Plan - KUKA at CIIF 2017
Sie finden uns in Halle 8.1 im National Exhibition and Convention Center in Shanghai.

KUKA Bearbeitungszelle goes Cloud

KUKA verbindet die analoge und die digitale Welt – und wir zeigen Ihnen auf der Messe, wie das im richtigen Leben aussieht. In der Ausstellung arbeitet ein Roboter mit zwei Bearbeitungszentren zusammen, um Roboterkomponenten herzustellen. Alle aktiven Komponenten der Zelle – nicht nur die von KUKA – sind in die SmartProduction-Umgebung integriert.

Die Daten werden dann an die Cloud weitergeleitet, so dass Betreiber und Management jederzeit und von jedem Standort aus einen kompletten Überblick über den Produktionsprozess haben. Treffen Sie unsere Berater direkt am Stand und erfahren Sie mehr über die Vorteile von Industrie 4.0.

KUKA Industrie 4.0 at CIIF 2017
Die Verbindung Ihrer Maschinen mit der Cloud eröffnet eine neue Welt der Möglichkeiten.

Leistungsstarke Automatisierung mit ready2_use-Paketen

Sie möchten einen einfachen Zugang zu automatisierter Fertigung – ohne aufwändige Installation? Dann sollten Sie die ready2_use-Pakete von KUKA kennenlernen.

Diese vorkonfigurierten Lösungen steigern Ihre Produktivität und Effizienz und lassen sich einfach in Ihre Produktionsstätten integrieren. ready2_use ist die Summe aus KUKAs tiefgreifender Erfahrung und dem Know-how aus der gesamten Industrielandschaft. Besuchen Sie unseren Stand und sehen Sie erleben Sie ready2_use in Aktion!

Ein kleiner Roboter entdeckt seine erstaunlichen Fähigkeiten und verwandelt eine Produktionsstätte in einen farbenfrohen Ort. Lernen Sie ready2_spray in diesem animierten Kurzfilm kennen.

Wir zeigen Ihnen vor Ort, wie Ihnen unsere ready2_use-Pakete helfen können, Produkte und Oberflächen automatisch zu lackieren (ready2_spray), Mikroschrauben leicht zu fixieren (ready2_fasten_micro), einen Roboter ohne Schulung zu steuern (ready2_pilot), mit vorkonfigurierte Greifer zu arbeiten(ready2_grip) oder mit extremer Genauigkeit das Lichtbogenschweißverfahren anzuwenden(ready2_arc_Kemppi).

Ein weiteres Highlight ist das Facelifting der Produktfamilie KR AGILUS: Seien Sie dabei, wenn wir unsere aktualisierten kompakten Sechs-Achs-Roboter zeigen, die für besonders hohe Arbeitsgeschwindigkeiten ausgelegt sind.

KUKA ready2_arc_kemppi at CIIF 2017
Lichtbogenschweißen in einem Paket: ready2_arc_Kemppi.

Bereit für die Batterie-Revolution

Die Nachfrage nach Batterietechnologie steigt und steigt, weil Elektroautos, Smartphones oder Haushalte mit eigenständiger Energiespeicherung immer beliebter werden.

Eine der besonderen Herausforderungen dieser Technologie ist das Zusammenbringen schwerverbindbarer Materialien wie Kupfer und Aluminium. KUKA setzt seit Jahren bewährte Technologien ein und zeigt seine Kompetenz auf diesem Gebiet direkt am Messestand. Besuchen Sie uns und lernen Sie unsere spezialisierte Rotationsreibschweißmaschine RS1 kennen!

KUKA Welding Machine RS1 at CIIF 2017
RS1 kann Kupfer mit Aluminium verschweißen – ein sensibler Prozess in der Batterietechnologie.

Lösungen, die Ihre Produktion smart machen

Wir werden auch unsere Reibschweißmaschine Genius ausstellen, die im Headquarter in Augsburg steht - virtuell über Hololens. Dieses Setup wurde in einer Anwendung namens KUKA SmartConnect.frictionwelding für den Industrie 4.0 Innovation Award 2017 nominiert und zeigt einmal mehr unsere Kompetenz in Industrie 4.0 Lösungen. Lernen Sie diese Anwendung in Augmented Reality kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihre Produktionslinie fit für die Zukunft machen können.

Eine andere Möglichkeit, die Cloud zu nutzen, ist unsere Mobile Data Management (MDM)-Lösung. Wir zeigen Ihnen, wie es MDM Projektmanagern, Mechanikern oder Elektrikern ermöglicht, direkt vor Ort vom Mobilgerät aus auf alle relevanten Daten zuzugreifen.

 

KUKA MDM at CIIF 2017
Mit MDM können Ihre Mitarbeiter wichtige und relevante Daten von ihrem mobilen Gerät aus abrufen.

Lagerkapazitäten optimieren mit AutoStore

Die Logistik-Tochter Swisslog präsentiert mit AutoStore ein innovatives, automatisches Kleinteilelager.

Das System verbessert die Ausnutzung der verfügbaren Lagerkapazitäten durch effiziente Kommissionierung und Lagerung: Roboter sammeln die benötigten Behälter und präsentieren sie an integrierten Kommissionierstationen. AutoStore lässt sich dank der Skalierbarkeit seines modularen Aufbaus einfach in bestehende Gebäude integrieren und sorgt so für ein zukunftssicheres Planen.

Swisslog AutoStore at CIIF 2017
AutoStore verarbeitet Kleinteileaufträge und Einzelposten-Kommissionierung in hoher Geschwindigkeit.

Am Messe-Stand können Sie sich aus erster Hand über die Möglichkeiten von Augmented Reality im Bereich Lagerverwaltung informieren.

Setzen Sie einfach das VR / AR Hololens-Headset auf und durchschreiten Sie unser virtuelles Lagerhaus, wo Sie Roboter sehen können, die ihre beeindruckenden Kommissionieranwendungen durchführen.

Swisslog VR at CIIF 2017
Entdecken Sie die Möglichkeiten automatisierter Lagerlösungen in Augmented Reality.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay