Hannover Messe 2018 - iintelligence 4.0_beyond automation

KUKA auf der Hannover Messe 2018

"iintelligence 4.0_beyond automation": Unter diesem Motto präsentiert KUKA vom 23. bis 27. April 2018 auf der Hannover Messe die Automatisierungslösungen der Zukunft – und präsentiert mehrere Weltpremieren.

Hannover Messe 2018: Video-Playlist

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten an unserem KUKA Stand. Im Playlist-Menü können Sie verschiedene Videos auswählen.

KUKA zeigt die Zukunft der intelligenten Produktion

In diesem Jahr beschreitet KUKA mit dem Slogan "iintelligence 4.0_beyond automation" die nächste Stufe der intelligenten Produktion. Die Grundlage hierfür bildet die Automatisierungskompetenz von KUKA, die sich um neue Technologien erweitert:

KUKA Chief Marketing Officer Wilfried Eberhardt

In diesem Jahr machen wir mit 'iintelligence 4.0_beyond automation' den nächsten großen Schritt. Ich freue mich, Sie rund um die Themen Cobots, Intelligent Machines, Logistics und Cloud & Connectivity auf unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Wilfried Eberhardt, Chief Marketing Officer, KUKA AG

Highlights auf der Hannover Messe: Die Smart Factory

2018 feiert KUKA Jubiläum – vor 120 Jahren wurde das Unternehmen gegründetZu diesem Anlass hat sich KUKA etwas ganz Besonderes ausgedacht: In unserer Smart Factory können sich Messebesucher live ein individuelles KUKA Souvenir fertigen lassen.

Die Smart Factory stellt damit als Modell anschaulich dar, was KUKA unter intelligenter Automatisierung versteht: Einfach zu bedienende Roboterapplikationen sowie Cobots unterstützen den Menschen bei der Produktion, während mobile Roboter die Fertigungsroboter mit Bauteilen beliefern. Für die Integration all dieser mechatronischen Komponenten und digitalen Plattformen sorgt die Software KUKA Connect, die jederzeit auf sämtliche Informationen der Produktion zuzugreifen kann.

Die Smart Factory wird auch dieses Jahr wieder Herzstück des KUKA Stands sein

Der Roboter als Assistent im Alltag

Mit dem LBR iiwa hat KUKA den Grundstein für Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) gelegt und schreibt diese Erfolgsgeschichte nun fort: So assistieren Roboter zukünftig nicht mehr nur im industriellen Umfeld, sondern entwickeln sich zum alltäglichen Begleiter des Menschen. Dazu müssen alle Schnittstellen vereinfacht werden – ob für Programmierung, Bedienung oder Service. KUKA präsentiert neue Lösungen, die sowohl den Bereich der Cobots für die Industrie abdecken, als auch über das industrielle Umfeld hinausgehen. Freuen Sie sich auf eine Weltpremiere!

Der KMR iiwa befüllt selbstständig ein Regal, ein Beispiel zur Industrie 4.0
Mit Cobots für die Industrie hat KUKA bereits großen Erfolg – und blickt nun über das industrielle Umfeld hinaus

Mit Virtual Reality ins intelligente Lagerhaus

Am Messestand der KUKA Tochtergesellschaft Swisslog erhalten Sie einen Einblick, wie die richtige Software dazu beitragen kann, dass sich Intralogistik-Prozesse selbst optimieren können. Die intelligente Lagerhausverwaltungssoftware SynQ zeigt die optimierte Steuerung und Monitoring von Lagerhausprozessen.

Des Weiteren können Besucher mit Virtual Reality den Rundgang durch ein virtuelles Lagerhaus antreten, das mit unterschiedlichen Swisslog-Technologien ausgestattet ist. Mit Augmented Reality wird zudem demonstriert, wie Serviceanwendungen in der Zukunft aussehen können und die Fehlerbehebung vereinfacht wird.

 

Swisslog VR at CIIF 2017
Blick in die smarte Zukunft: Tauchen Sie mithilfe von Augmented Reality in die Zukunft ein

Neue Produktlinien und Dienste im Bereich IIoT

Am benachbarten Messestand stellt das von KUKA gegründete Start-Up connyun die Produktlinie I4_Suite vor. Mit dem darin enthaltenen I4_Machine Optimizer und dem I4_Station Optimizer können Produktionsbetreiber ihre Anlagen gegen Ausfall schützen und ihren Werkern Notlösungen ersparen. Das IoT-Unternehmen Device Insight, an dem KUKA ebenfalls beteiligt ist, zeigt erstmals Anwendungsmöglichkeiten von Augmented Reality unter Einsatz von Smart Glasses und Tablets. Der neue Dienst vernetzt Techniker vor Ort mit Remote-Spezialisten und kombiniert Anlagendaten aus der IoT-Plattform mit Live-Aufnahmen vor Ort.

KUKA Innovation Award für junge Forscherteams

Von der kollaborativen Roboterwerkbank mit Augmented-Reality-Schnittstelle bis zur optimierten Robotersteuerung mithilfe neuronaler Netze: Unter dem Motto "Real-World Interaction Challenge" reichten junge Wissenschaftler aus aller Welt spannende Konzepte im Bereich der sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration für den KUKA Innovation Award 2018 ein.

Fünf Teams haben es in das Finale geschafft. Sie arbeiten aktuell an der Verwirklichung ihrer Konzepte mit KUKA Robotern. Eine internationale Fachjury wird am 26. April 2018 am KUKA Messestand die Gewinner des mit 20.000 Euro dotierten Wissenschaftswettbewerbs küren.

Finalisten des KUKA Innovation Awards 2018
Ins Finale geschafft: Die jungen Forscher des InnovationAward 2018

KUKA Termine auf der Hannover Messe 2018

Die wichtigsten Termine im Überblick:

Pressekonferenz mit CEO Dr. Till Reuter
Termin: Dienstag, 24.04.2018, 10 Uhr
Ort: KUKA Business Center, direkt am KUKA Stand G04 in Halle 17

Vorführungen der KUKA Innovation Award Teams
Termin: Täglich jeweils um 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr
Ort: KUKA Stand G03 in Halle 17

Siegerehrung KUKA Innovation Award 2018
Termin: Donnerstag, 26.04.2018, 11 Uhr
Ort: KUKA Stand G04 in Halle 17

Über die Hannover Messe

"Integrated Industry - Connect & Collaborate" - unter diesem Motto findet vom 23. bis 27. April 2018 die Hannover Messe statt. 

Die weltweit wichtigste Industriemesse ist der globale Hotspot für alle Themen rund um die Digitalisierung von Produktionsprozessen (Industrie 4.0) und Energiesystemen (Integrated Energy).

Sie vereint fünf Leitmessen an einem Ort: Integrated Automation, Motion & Drive, Digital Factory, Energy, Industrial Supply und Research & Technology.

Dieses Jahr ist Mexiko das Partnerland der Hannover Messe.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay