European Robotics Week 2018 in Augsburg

European Robotics Week 2018 in Augsburg

Vom 16. bis zum 25. November wurde die Fuggerstadt zum Innovations-Hotspot: Das Zentralevent der European Robotics Week fand in Augsburg statt.

Robotics for you: Die European Robotics Week

Die Europäische Roboterwoche (ERW) ist eine Initiative des europäischen Roboterverbandes euRobotics. Ziel ist es, das Thema Robotik in die Öffentlichkeit zu bringen, Vorbehalte abzubauen und die Menschen mit neuen Technologien vertraut zu machen. Ende November 2018 drehte sich deshalb alles um Robotik, Automatisierung und Ausbildung 4.0.

Europaweit finden im Rahmen der ERW während der Themen-Woche verschiedenen Robotik-Aktivitäten statt. Industrieunternehmen, Verbände und Forschungsinstitute, die sich mit den Themen Robotik und Automation befassen, luden Interessierte während dieser Woche zu unterschiedlichsten Aktivitäten und Veranstaltungen ein.

Das Zentralevent in Augsburg

Jedes Jahr wählen die Initiatoren der Roboterwoche eine andere europäische Stadt als Veranstaltungsort für die zentrale Eröffnungsveranstaltung aus. Auswahlkriterium sind sowohl die Lage als auch ihre Bedeutung in der europäischen Robotik-Community. Die Wahl fiel auf Augsburg, weil die Fuggerstadt, eingebettet in den Wirtschaftsraum Bayern, Tradition und Innovation verbindet und Heimat zahlreicher Technologieunternehmen ist.

Augsburg blickt auf eine lange Wirtschafts- und Industriegeschichte zurück, die Tradition und Technik verbindet. Genau diese Kombination bildet die Grundlage für den Erfolg zahlreicher regionaler Technologieunternehmen wie KUKA. Diese Unternehmen sind lokal verankert und agieren erfolgreich global.

European Robotics Week - Brought to you by SPARC

Veranstaltungen für jedes Alter

Neben der Eröffnungsveranstaltung mit namhaften Gästen wurden während der gesamten ERW Ausstellungen, Vorträge und Aktivitäten für Erwachsene und Kinder angeboten.

Hier finden Sie das Programm der European Robotics Week 2018 in Augsburg und Umgebung:

Freitag, 16. – Sonntag, 18.11.2018 | Ausstellung "Von den Römern zur Robotik" in der Toskanischen Säulenhalle

Von der Antike über die Neuzeit bis in die Zukunft – das wurde in der Ausstellung „Von den Römern zur Robotik“ hautnah erlebbar.

Ort: Toskanische Säulenhalle im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)

 

Freitag, 16.11.2018, 15.00 Uhr | Offizielle Eröffnung der European Robotics Week

Die ERW wurde im beeindruckenden Ambiente des Fürstenzimmers exklusiv eröffnet. Im Anschluss gab es eine Führung vom Rathaus zur Säulenhalle, bei der ein Historiker kurz über das antike Augsburg berichtet.

Ort: Fürstenzimmer im Rathaus (Rathausplatz 2, 86150 Augsburg)

 

Freitag, 16. & Samstag, 17.11.2018 | Kinderveranstaltung: "Mit Open Roberta erwacht Dein Roboter zum Leben!"

Spannend, spielerisch, schnell gelernt – im Open Roberta Lab konnten die Teilnehmer kinderleicht Roboter und Mikrocontroller programmieren. Mit der bunten Programmiersprache „NEPO“ erwachten unterschiedliche Systeme zum Leben, z.B. der LEGO MINDSTORMS EV3-Roboter. 

Ort: Heintzzimmer und Reichlesaal im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)

 

 

Samstag 17.11.2018 | Veranstaltung des Aerospace Lab für SchülerInnen "Program a Robot"

Hier konnten die Teilnehmer einen LEGO-EV-3-Roboter in kleinen Gruppen programmieren und sowohl die Hard- als auch die Software optimieren. Am Ende des Workshops traten die Gruppen in einem kleinen Wettbewerb gegeneinander an.

Ort: Reichlesaal im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)


 

 

Samstag, 17.11.2018, 10.30 – 12 Uhr | Lab Tour und Vortrag "Kopfüber leicht bauen"

Im Rahmen der European Robotics Week öffnete das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) des DLR in Augsburg seine Türen. Große Roboter für große Strukturen: In seinem Einführungsvortrag erklärte Dr. Michael Vistein, wie man Flugzeuge mit Hilfe von Robotern "leicht" baut und wo heute und in Zukunft die Herausforderungen liegen. Im darauf folgenden Rundgang durch die Technologiehalle des ZLP konnten Besucher die Welt der Industrierobotik für die Luftfahrtproduktion kennen lernen.

Ort: DLR Institut für Bauweisen- und Strukturtechnologie / Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (Am Technologiezentrum 4, 86159 Augsburg )

Samstag 17.11.2018 | Präsentation "Was kann ich mit meinem selbstgebauten Roboter alles machen?"

Schüler des Bernhard-Strigel-Gymnasiums zeigten, was ihre selbstgebauten Roboter können, z.B. Fußball spielen.

Ort: Furttenbachzimmer im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)

 

 

Samstag, 17.11.2018, 13 – 14.30 Uhr | Vortrag "Soziale Robotik - eine interdisziplinäre Herausforderung" von Dr. Barbara Kühnlenz

Der Vortrag beleuchtete das interdisziplinäre Spannungsfeld der sozialen Mensch-Roboter-Interaktion. Es gab Einblicke in den Entwicklungsprozess sozialer Roboterplattformen - von Designaspekten über das äußere Erscheinungsbild eines Roboters bis hin zur Übertragung sozialpsychologischer Ansätze auf prosoziales Roboterverhalten. Zur Veranschaulichung wurden ausgewählte aktuelle Roboterentwicklungen aus der Forschung von Dr. Kühnlenz im privaten Dienstleistungssektor sowie kollaborative Robotik im Rahmen von Industrie 4.0 vorgestellt.

Ort: Filmsaal im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)



Sonntag, 18.11.2018, 11 – 12 Uhr | Vortrag "Assistenzsysteme in der Produktion - Einsatzmöglichkeiten kollaborierender Roboter an Montagearbeitsplätzen" von Prof. Florian Kerber

Die digitale Transformation stellt für mittelständische Unternehmen eine besondere Herausforderung dar, Produktionssysteme zu modernisieren und flexibel an unterschiedliche Kunden- und Marktanforderungen anzupassen. Kollaborierende Roboter bieten als Assistenzsysteme neue Potenziale zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und -ergebnisse an Arbeitsplätzen in der Montage, die bisher wenig oder nicht automatisiert waren. Im Vortrag wurden Einsatzmöglichkeiten von Assistenzsystemen anhand von Beispielen und aktuellen Forschungsprojekten vorgestellt.

Location: Filmsaal im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)



Sonntag, 18.11.2018, 13 – 15.30 Uhr | Podiumsdiskussion "Robotik in der Pflege"

Robotik in der Pflege - Chance oder Tabu?

An der Diskussion nahmen teil: Prof. Barbara Klein (University of Applied Sciences Frankfurt a. Main), Veronika Köpf (Pflegerische Leitung der Notaufnahme im Krankenhaus in Friedberg, Kliniken an der Paar), Dr. Patrick Jahn (Projektleiter FORMAT Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg & Stabsstelle Pflegeforschung am Universitätsklinikum Halle (Saale)), Bruno Ristok (C&S AG – Managing Care) sowie Moderator Dr. Cyrill von Tiesenhausen (Business Development Manager Medical Robotics, KUKA).

Ort: Filmsaal im Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg)

 

 

Sonntag, 18.11.2018, 15 – 17 Uhr & Mittwoch, 21.11.2018, 18 – 20 Uhr | Reha-Robotik in Aktion

Beim Tag der offenen Tür bei der Ergotherapiepraxis Endrass konnten Sie sehen, wie Robotik in der Reha-Therapie eingesetzt wird und Menschen dabei hilft, wieder Laufen zu lernen. 

Ort: Brixenerstr.8 in Lechhausen



KUKA Aktionen im Rahmen der ERW

17.10. –  12.11.2018 | Malwettbewerb

Ob mit Buntstiften, Wachsmalkreiden oder Aquarellen: Die kreativsten Ideen wurden auf der Ausstellung in der Toskanischen Säulenhalle während der European Robotics Week in Augsburg präsentiert.



Montag, 19.11.2018, Dienstag, 20.11.2018 & Donnerstag 22.11.2018 | KUKA-Werksführung für Erwachsene

Hier bekamen Besucher exklusive Einblicke, wie unsere KUKA Roboter gebaut werden.

Ort: Empfang KUKA Entwicklungs- und Technologiezentrum (Zugspitzstraße 140, 86165 Augsburg)


Dienstag, 20.11.2018, 10 – 17 Uhr | Tag der offenen Tür der „SmartFactory as a Service“ in München

Eine revolutionäre Kooperation schafft Raum für neue Ideen: MHP, KUKA und Munich Re bündeln ihre Synergien und entwickelten gemeinsam das innovative Konzept "SmartFactory as a Service".

Ort: Atelierstrasse 14, 81671 München, Deutschland



SmartFactory as a Service Overview

Dienstag, 20.11.2018, 18.00 Uhr | Vortrag von Prof. Torsten Kröger zum Thema „Menschen und Roboter – Eine (R)evolutionsgeschichte der Zusammenarbeit“

Menschen und Roboter arbeiten immer enger zusammen. Die perzeptiven Fähigkeiten und die Geschicklichkeit von Robotern verbessert sich stetig, sodass Roboter immer anspruchsvollere Aufgaben ausführen können. Kameras sowie Kraft- und Drehmomentsensoren gepaart mit Algorithmen des maschinellen Lernens eröffnen neue Möglichkeiten – die ersten Systeme sind bereits heute in der Lage selber zu lernen, sich zu bewegen und ihre Umgebung wahrzunehmen. Wie funktionieren diese Systeme und wo geht ihre Reise hin?

Ort: Empfang KUKA Entwicklungs- und Technologiezentrum (Zugspitzstraße 140, 86165 Augsburg, Germany)  

 

Mittwoch, 21.11.2018, 10 Uhr & 14 Uhr | Kindervorlesung „Für die Tüftler von Morgen – Robotik zum Anfassen“

Was kann ein Roboter? Woraus besteht er? Und wofür brauchen wir sie überhaupt? Hier erfuhren die Tüftler von morgen spannende Dinge rund um das Thema Robotik von den Menschen, die täglich mit waschechten Robotern arbeiten – unseren KUKA-Mitarbeitern.

Location: Empfang KUKA Entwicklungs- und Technologiezentrum (Zugspitzstraße 140, 86165 Augsburg)

 

Donnerstag, 22.11.2018, 15 – 16.30 Uhr | Kindervorlesung im Planetarium „Menschen und Maschinen auf dem Mars – Was Robotik im Weltall kann“

Eine Fahrt durch das All, direkt auf den Mars, um dort zu erleben, was mit Robotik möglich ist. Das Planetarium Augsburg und KUKA nahmen die Ingenieure von Morgen mit auf eine spannende Reise durch das All und erklärten nicht nur die Sterne, sondern auch, was Roboter mit Raumfahrt zu tun haben.

Ort: Planetarium (Ludwigstrasse 14, 86152 Augsburg)


Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK