IWKA verkauft Bopp & Reuther Messtechnik

1. Juli 2004

Erster Schritt zur Reduzierung der Prozesstechnik - Fokus künftig auf Roboter-, Automobil- und Verpackungstechnik.
Im Rahmen ihrer Konzentration auf Kerngeschäftsfelder hat IWKA drei Unternehmen und drei weitere Beteiligungen der Prozesstechnik rückwirkend zum 01.01.2004 veräußert. Es handelt sich um die Bopp & Reuther Messtechnik GmbH, Speyer, die WPD Wartungs- und Prüfungsdienst GmbH, Speyer, sowie die MARCON Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg, die im letzten Geschäftsjahr insgesamt 16,4 Mio. EUR Umsatz erwirtschafteten und derzeit etwa 150 Mitarbeiter beschäftigen. Die Gesellschaften werden künftig eigenständig unter Leitung des jeweiligen Managements tätig sein. Über die Konditionen der Veräußerung wurde Stillschweigen vereinbart. Mit dem Verkauf an das Management gibt IWKA den Gesellschaften eine klare unternehmerische Perspektive und setzt ihre Strategie konsequent und zügig um. Die IWKA zieht sich mittelfristig aus dem Bereich Prozesstechnik zurück und konzentriert sich künftig auf drei starke Märkte Robotertechnik, Automobiltechnik und Verpackungstechnik.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay