Triton und Management kaufen Gas-, Regel und Messtechnik-Gruppe RMG von IWKA

Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

11. Januar 2005

Im Rahmen seiner Konzentration auf Kerngeschäftsfelder hat der IWKA Konzern die RMG-Gruppe mit den Gesellschaften RMG Regel + Meßtechnik GmbH, Kassel, Karl Wieser GmbH, Ebersberg, WÄGA Wärme-Gastechnik GmbH, Kassel, RMG-GASELAN Regel + Meßtechnik GmbH, Fürstenwalde, RMG Meßtechnik GmbH, Butzbach, Zaklad Urzadzen Gazowniczych GAZOMET Sp.z o.o., Rawicz (Polen), Bryan Donkin RMG Gas Controls Ltd., Chesterfield (Großbritannien), und Bryan Donkin RMG Canada Ltd., Woodstock (Kanada), sowie zugehörige nicht konsolidierte Service- und Vertriebsgesellschaften mit Wirkung zum 01.01.2005 veräußert.

Die Gesellschaften wurden von Triton, einem europäischen Private Equity Haus mit Sitz in Frankfurt, London und Stockholm, übernommen. Von Triton beratene Fonds mit einem Gesamtvolumen von 650 Mio. EUR investieren vor allem in Unternehmen, die im deutschen und nordischen Sprachraum beheimatet sind. Strategie ist dabei, die Management-Teams der übernommenen Firmen bei der Weiterentwicklung von marktführenden Geschäften zu unterstützen und dort zu investieren.

Die RMG-Gruppe ist im Markt für Erdgasversorgungstechnik auf die Regel-, Sicherheits-, Absperr- und Messtechnik sowie den dazugehörigen Anlagenbau spezialisiert. Infolge der positiven Ertragslage hat die Gesellschaft durch verstärkte Internationalisierung ihr Geschäft weiter ausbauen können und erzielte in 2004 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 100 Mio. EUR. In der Gruppe sind über 900 Mitarbeiter beschäftigt. Über die Konditionen der Veräußerung wurde Stillschweigen vereinbart. Der Veräußerungsprozess wurde durch den M & A Berater Drueker & Co., Frankfurt/Main, begleitet.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK