Markteinführung des neuen KUKA KR 100-2 PA

Produktivitätserhöhung für Anwendungen im mittleren Traglastbereich durch neuen Roboter aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoff

11. April 2005

Clinton Township, Michigan, USA — 17. Februar 2005 – KUKA Robotics Corporation, ein weltweit führender Hersteller von Industrierobotern, gab heute die Einführung des neuen Palettierroboters KUKA KR 100-2 PA™ bekannt. Dieser neue Roboter und der KUKA KR 180 PA™ sind die bisher einzigen Roboter, die teilweise aus dem modernen Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoff gefertigt sind.  Roboterarme aus diesem Material sind leichter, schneller und kostengünstiger, wodurch ultimativ der Durchsatz des Kunden gesteigert wird. Speziell für schnelle Anwendungen im mittleren Traglastbereich bis zu 100 kg entwickelt, ermöglicht die kleine Stellfläche und die extrem lange vertikale Reichweite des Roboters dem Kunden eine größere Flexibilität bei nur minimalen Platzanforderungen.

„Unsere Kunden forderten kürzere Taktzeiten für ihre Palettieranwendungen im niedrigeren Traglastbereich“, so Joe Campbell, Director of Strategic Alliances der KUKA Robotics Corporation. „Die erhöhte Geschwindigkeit und die Arbeitsraumoptimierung des KR 100-2 PA ermöglichen eine deutliche Steigerung des Durchsatzes.“

“Die Kunden des Herstellers werden auch weiterhin innovative neue Verpackungen für ihre eigenen Kunden entwickeln und werden somit auch in Zukunft Produkte in neuen Formen, Materialien und Größen auf den Markt bringen müssen. Auch wir müssen uns diesen Flexibilitätsanforderung stellen und für jedes Projekt die richtige Palettierlösung anbieten können“, sagt Salh Khan, President von AIDCO International, einem Partnerunternehmen der KUKA Robotics Corporation. „Wir sind davon überzeugt, dass der KUKA KR 100-2 PA™ zukünftig der bevorzugte Roboter für Anwendungen im mittleren Traglastbereich sein wird.“

Das Abtriebselement der dritten Achse des vierachsigen KUKA KR 100-2 PA besteht aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoff. Dieser moderne Werkstoff macht den Roboter leicht, ohne die hohe Steifigkeit zu verringern. Dadurch kann der Roboter Gewichte von bis zu 100 kg bis auf Höhen von 3000 mm stapeln, und dies mit einer Leistung von bis zu 600 Palettierzyklen pro Stunde. Die Programmierung erfolgt ganz einfach mit Hilfe der KUKA PalletTech™ Palettiersoftware (PalletTech Layout™, im Lieferumfang des Roboters enthalten) und macht den schwierigen Programmierprozess über eine intuitive grafische Windows-Oberfläche überflüssig. Diese maßgeschneiderte Applikationssoftware erleichtert das Programmieren auf einem konventionellen PC und das Berechnen des idealen Palettenaufbaus. Mit Hilfe des rechnerunabhängigen Unit-Load Lagenbild-Editors können die Zeiten für die Inbetriebnahme und Einrichtung sowie die Arbeiten zur Erstellung neuer Palettenmuster erheblich reduziert werden. Außerdem überwacht und steuert PalletTech den Prozess bei einem Produktwechsel und beim Wiederanlauf nach einer Störung.

KUKA™ Robotics Corporation mit seinem Mutterunternehmen KUKA Roboter GmbH, Augsburg, Deutschland, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Industrierobotern. Der jährliche Produktionsumfang erreicht etwa 10.000 Einheiten und die installierte Basis beträgt mittlerweile über 60.000 Einheiten. Die fünf- bzw. sechsachsigen Roboter haben eine Tragfähigkeit von 3 kg bis 500 kg und eine Reichweite von 635 mm bis 3.700 mm. Sie werden alle von einer gemeinsamen Steuerplattform auf PC-Basis gesteuert. KUKA-Roboter werden in verschiedensten Industriebereichen eingesetzt, z. B. im Apparatebau, im Automobil- und Flugzeugbau, in der Konsumgüterindustrie, Logistik, Nahrungsmittel- und pharmazeutischen Industrie, in Medizintechnik, Gießereien und in der Kunststoffindustrie. Anwendungen sind z. B. Materialhandhabung, Maschinenbeladung, Montage, Verpackung, Palettieren, Schweißen, Biegen, Fügen und Oberflächenbearbeitung. Weitere Informationen erhalten Sie bei KUKA Robotics unter Telefon +1 866-873-5852 oder online unter www.kukarobotics.com.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK