Verkauf der Boehringer-Gruppe

Der IWKA Konzern hat sämtliche Gesellschaften der Boehringer-Gruppe verkauft

24. November 2006

Käufer sind Gesellschaften aus der MAXCOR-Gruppe. Bedingung für den Vollzug des Kaufvertrages ist lediglich noch die Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

Die Desinvestition wird das Ergebnis aus Discontinued Operations des IWKA Konzerns im Geschäftsjahr 2006 - zusätzlich zu den zum 30.06.2006 bereits berücksichtigten Wertberichtigungen - mit weiteren Verlusten von ca. EUR 20 Mio. belasten. Neben den Transaktionskosten handelt es sich hierbei überwiegend um nicht liquiditätswirksame Aufwendungen.

Die Boehringer-Gruppe umfasst die Boehringer Werkzeugmaschinen GmbH, die Boehringer Werkzeugmaschinen Vertriebsgesellschaft mbH, die FMS Drehtechnik Schaffhausen AG, Schweiz, die UBJ-Boehringer Inc., Kanada, und die George Fischer-Boehringer Corporation, USA.

Karlsruhe, den 24. November 2006

Der Vorstand

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay