KUKA Roboter GmbH, der Pionier in der Industrierobotertechnik, geht nach Indien

KUKA gibt die Gründung der indischen Niederlassung KUKA Robotics (India) Private Ltd. Bekannt

19. April 2007

Neu-Delhi, 17. April 2007 - KUKA Robotics (India), die Niederlassung der KUKA Roboter GmbH, einer der weltweit führenden Hersteller von Industrierobotertechnik, gibt den Beginn ihrer Indien-Aktivitäten in Delhi bekannt. Die indische Niederlassung konzentriert sich auf die Lieferung der einzigartig breiten Palette von Robotern und Robotersystemen der nächsten Generation in allen üblichen Traglastkategorien und Robotertechnologien an die indische Industrie.

KUKA Roboter stehen jetzt für Automatisierungsaufgaben in unterschiedlichen Industriezweigen zur Verfügung, hauptsächlich für den Automobilbau, für Automobilzulieferer und andere Industriezweige, darunter auch für die Gießerei-, Schweiß-, Metall- und Kunststoffindustrie sowie für die Logistik. Wichtige Komponenten der Robotersysteme werden aus Deutschland geliefert und in Indien gemäß den Vorgaben und Anforderungen der indischen Unternehmen angepasst. Zu den Leistungen gehören Beratung und die Entwicklung von Roboterlösungen, Planung und Entwurf prozesstechnologischer Roboterzellen zum Schweißen, thermischen Spritzen, zur Handhabung und Bearbeitung sowie ein umfassender Kundendienst.

Bruno Geiger, Geschäftsführer Asien,

der den Beginn der Indien-Aktivitäten bekannt gab, sagte: "Nach jüngsten Schätzungen ist der Markt für Automatisierungs- und Robotertechnik in Indien riesig und wächst rasant. Indische Unternehmen sind der Automatisierung gegenüber sehr aufgeschlossen. Selbst kleine Reparaturwerkstätten entscheiden sich für den Einsatz von Robotern. Dies unterstreicht das erhebliche Potenzial, das dieser Markt für die Firma KUKA darstellt, die bei der Schaffung innovativer Produkte und Lösungen in der Industrierobotertechnik an vorderster Linie steht." Er fügte hinzu: 

"Es lag nahe, in Indien eine Niederlassung zu gründen, aufgrund des hier vorhandenen technischen Know-hows und der Qualifikationen, die uns die Betreuung unserer bisherigen Kunden ermöglichen."
Weitere Märkte in Asien, für die sich KUKA vorrangig interessiert, sind neben Indien auch China, Korea, Malaysia und Taiwan. Raj Singh Rathee, Geschäftsführer Indien, äußerte sich zu den Plänen des Unternehmens in Indien: "Indien ist ein Schlüsselmarkt für die Robotertechnik von KUKA und wir verfolgen das Ziel, über die Niederlassung unser Leistungsangebot, unsere Technologiekompetenz und die Zusammenarbeit mit Technologieinstituten und Fachleuten auszuweiten." Wir sind zuversichtlich, dass die KUKA-Robotertechnik mit den neuesten und technologisch überlegenen Robotern eine wichtige Rolle für den Automobil- und Fertigungsbereich spielen wird."

KUKA: Expansionspläne für Indien

Indien ist ein wichtiger Markt für KUKA Robotics. Mit dem Vorsatz, marktführender Roboterhersteller in der Region zu werden, und dank einer weltweiten Kundenbasis sowie zur weiteren Stärkung seiner Präsenz vor Ort hat KUKA bereits begonnen, seine Vertriebs- und Serviceaktivitäten auf ganz Indien auszudehnen. Dies soll bis Ende 2007 abgeschlossen sein.

Schulungszentrum von Weltklasse

Das KUKA-Schulungszentrum in Puna, eines von mehreren dieser Art in Asien, ist die beste Einrichtung des Konzerns außerhalb Deutschlands. In dieser hochmodernen Einrichtung können jährlich etwa 300 Personen in unterschiedlichen Themenbereichen der Robotertechnik geschult werden. Zu dieser Einrichtung gehören auch spezielle Dokumentations- und Schulungsmethoden, was speziell für diejenigen Menschen eine Erleichterung darstellt, die mit der Technik nicht vertraut sind.

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay