Bayerischer Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein besucht KUKA

Auf Einladung der KUKA Aktiengesellschaft besuchte der bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein am 11. April 2008 den KUKA Konzern in Augsburg

11. April 2008

Dr. Beckstein informierte sich während seines mehrstündigen Besuchs über die Produktion und die Märkte des Unternehmens und ließ sich vom Vorstandsvorsitzenden des KUKA Konzerns, Gerhard Wiedemann, das Geschäftsmodell "Automation Made by KUKA" eingehend erläutern. Dr. Beckstein konnte sich davon überzeugen, dass die Strategie, sich konsequent auf die General Industry zu konzentrieren und gleichzeitig neue innovative Lösungen für die Automobilindustrie zu realisieren, Erfolg versprechend ist. Während eines Rundgangs durch das Unternehmen sprach der Ministerpräsident mit Mitarbeitern und Auszubildenden. 

In einer anschließenden Diskussion tauschten sich Ministerpräsident, Vorstand und Politiker aus dem Raum Augsburg zu aktuellen Fragen der Förderung der Technologieregion Augsburg aus. So ging es um den Verbund Kohlefaserverbundwerkstoffe, die Ansiedlung von Forschungsinstituten in Augsburg sowie um die Initiative Mechatronik. Dr. Beckstein versicherte in seinem abschließenden Statement, dass die Bayerische Staatsregierung die Ansiedlung von Forschungseinrichtungen in Augsburg aktiv unterstützen wird.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay