KUKA gewinnt Großauftrag aus den BRIC-Staaten

Die KUKA AG hat einen Großauftrag eines internationalen Automobilherstellers mit einem Auftragsvolumen in mittlerer zweistelliger Millionen Euro-Höhe für den kompletten Karosserierohbau eines Werkes in Brasilien erhalten

3. August 2010

Eine erste Tranche in Höhe von rd. 50 Prozent der Gesamtauftragssumme ist bereits Ende Juni 2010 abgerufen worden.

Der KUKA Geschäftsbereich Systems plant und realisiert dabei die komplette Karosserierohbauanlage, auf der mehrere Varianten des geplanten Fahrzeugmodells hergestellt werden können. Dieses hoch flexible Produktionssystem wird zur Fertigung des Unterbodens, der Seitenwände, der Rahmen und der Anbauteile eingesetzt.

Dr. Till Reuter, CEO der KUKA AG, kommentiert: „KUKA profitiert von den steigenden Investitionen der Automobilindustrie in den aufstrebenden BRIC-Staaten. Wir sind durch unsere globale Lieferfähigkeit in der Lage, weltweit einen einheitlich hohen Qualitätsstandard zu garantieren. Unsere Strategie, sich auf Wachstumsregionen zu konzentrieren, beginnt Früchte zu tragen.“

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay