KUKA liefert 700 Industrieroboter an Audi

Augsburg, den 12. August 2010. Die KUKA Roboter GmbH hat mit der AUDI AG einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 700 Industrierobotern abgeschlossen.

13. August 2010

Die Roboter werden am Standort Ingolstadt zum Einsatz kommen, wo der Automobilhersteller derzeit einen neuen Karosseriebau für den Audi A3 errichtet. In der Fertigung wird der Kunde innovative Produktionstechnologien verwenden, die künftig auch von anderen Marken des Volkswagen-Konzerns übernommen werden. Die AUDI AG hat sich deshalb für die neue Steuerungsgeneration KR C4 der KUKA Roboter entschieden, die erstmals bei einem großen Automobilhersteller eingesetzt wird.

„Wir freuen uns, die langjährige Partnerschaft mit der AUDI AG und dem Volkswagen-Konzern auch bei diesem neuen Fahrzeugprojekt fortsetzen zu können,“ so Manfred Gundel, Vorsitzender der Geschäftsführung der KUKA Roboter GmbH.

Die neue Steuerungsgeneration KR C4 feierte auf der internationalen Fachmesse für Automation und Mechatronik AUTOMATICA im Juni dieses Jahres ihre Weltpremiere. Mit Hilfe integrierter, intelligenter Softwarelösungen ist es gelungen, Hardwarekomponenten abzulösen und eine überlegene Performance dieser Steuerung auf der Basis offener Industriestandards zu erreichen. Damit können zukünftige Technologiefortschritte einfacher integriert werden. Dr. Till Reuter, CEO der KUKA AG dazu: „Mit der neuen Steuerung als Kernstück der gerade in den Markt eingeführten Generation von KUKA Industrierobotern stellen wir unsere Technologieführerschaft erneut unter Beweis und stärken unsere Marktführerschaft im Bereich Automotive“

Das Auftragsvolumen der AUDI AG zur Lieferung der Roboter umfasst insgesamt einen niedrigen zweistelligen Millionen Euro-Betrag und wird bis zum 4. Quartal 2010 ausgeliefert.

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay