Die neuen Meister der Geschwindigkeit

Mit dem KR AGILUS baut KUKA die Kompetenz im Bereich Kleinrobotik aus

23. Mai 2012

Augsburg/München, Mai 2012 – Mit der Roboterserie KR AGILUS präsentiert die KUKA Roboter GmbH eine neue Kleinrobotik-Familie. Auf kleinstem Raum stellt sich der wendige KR AGILUS als Allrounder für alle Umgebungen dar. Das neue kompakte Mitglied der KUKA Roboterfamilie zeichnet sich durch Schnelligkeit, kurze Zykluszeiten und ein hohes Maß an Präzision und Sicherheit aus.

Schneller Allrounder

Kompakt, präzise, wendig und schnell: Die Roboter der KR AGILUS Serie sind die neuen Meister der Geschwindigkeit. Bei Handhabungsaufgaben, insbesondere Pick and Place, liefert der KR AGILUS überzeugende Ergebnisse bei minimalen Zykluszeiten. Gleichzeitig arbeitet die Kleinroboterfamilie sehr präzise und ermöglicht Fertigungsqualität auf höchstem Niveau. Schnelligkeit und Genauigkeit machen die Performance des KR AGILUS in seinem Traglastbereich einzigartig. Das Basismodell KR 6 R900sixx kann bei einem Eigengewicht von 51 Kilogramm eine maximale Traglast von 6 Kilogramm aufnehmen. Der KR AGILUS ist für den Einsatz in der General Industry prädestiniert; überall dort, wo Automatisierung mit niedrigen Traglasten gefragt ist, wie zum Beispiel in den Bereichen Packaging oder Elektronik, macht der neue KUKA Kleinroboter eine gute Figur. In den nächsten Monaten werden weitere Traglastvarianten in den Ausführungen Standard, Food, Cleanroom und Waterproof folgen.

Volle Funktion auf kleinstem Raum

Die Energiezufuhr ist beim KR AGILUS platzsparend in den Roboter integriert, inklusive einer 100MBit Ethernetleitung, drei 5/2-Wege-Ventilen (Druckluft), einer direkten Luftleitung, sechs digitalen Eingängen und zwei digitalen Ausgängen. Der KR 6 R900 sixx erreicht sowohl Punkte nahe der Roboterbasis als auch im Überkopfbereich. Seine maximale Reichweite beträgt 901 mm.  Er passt sich nicht nur durch sein ideales Verhältnis von Größe, Wendigkeit und Reichweite an beengte Platzverhältnisse an, sondern führt seine Aufgaben zudem wahlweise in Boden-, Decken- oder Wandeinbaulage aus. Höchste Flexibilität auch im kleinen Arbeitsraum – kein Problem für den KR AGILUS!

Kompakte Steuerung und hohe Flexibilität

Wie seine großen Brüder der QUANTEC Serie wird der KR AGILUS mit der universellen Steuerungstechnologie KR C4 betrieben – in einer kompakten Version, die auf kleinem Raum die Leistungsfähigkeit der bewährten KR C4 beinhaltet. Durch ihre offene Architektur steuert die KR C4 compact  neben KUKA Robotern auch Zusatzachsen für höchste Flexibilität, Skalierbarkeit, Leistung und Offenheit auf kleinstem Raum. Die hochwertige und robuste Steuerung ist wartungsarm aufgebaut und zeichnet sich durch optimale Energieeffizienz aus.

Sichere Zusammenarbeit von Mensch und Roboter

Das Thema Sicherheit wird beim kleinen KR AGILUS großgeschrieben. Als einziger Roboter dieser Klasse enthält er die KUKA eigene SafeOperation Funktionalität, die die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter entscheidend vereinfacht und verbessert. Die Soft- und Hardwarekomponenten der KUKA.SafeOperation überwachen Geschwindigkeiten und Arbeitsräume von Roboter- und Zusatzachsen. Das macht die mechanische Achsbereichsüberwachung überflüssig und erschließt neue, kostengünstige Möglichkeiten der Zellenkonfiguration und der Mensch-Roboter-Kooperation.
Geschwindigkeit, Flexibilität, Einfachheit und Sicherheit sind die wichtigsten Eckpfeiler erfolgreicher Automatisierungslösungen. Mit dem KR AGILUS hat die KUKA Roboter GmbH ein neues Familienmitglied bekommen, das diese Grundsätze auch im Kleinrobotik-Segment erfolgreich umsetzt.

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay