Industrierobotik von A bis Z

KUKA Roboter auf der AUTOMATICA 2012

22. Mai 2012

Augsburg/München, Mai 2012 – Auf der internationalen Fachmesse für Automation, die vom 22. bis 25. Mai 2012 in München stattfindet, stellt KUKA ein erweitertes Produktportfolio vor. Mit den Varianten der Roboterserie KR QUANTEC, neuen Kompetenzen in der Kleinrobotik und der Robotersteuerung KR C4 zeigt das Unternehmen Automatisierungslösungen aus einer Hand.

Die KUKA Roboter bietet mit ihrem breiten Produktportfolio Automatisierungslösungen für ganz unterschiedliche Kundenanforderungen. Mit neuen Produkten, der Erweiterung der bewährten Roboterfamilie und innovativen Steuerungstechnologien demonstriert der Augsburger Robotikspezialist seine Kompetenzen in der General Industry.

Kernkompetenz Kleinrobotik ausgebaut

Weltpremiere feiert die Roboterserie KR AGILUS, die neue Kleinroboterfamilie von KUKA. Der KR AGILUS überzeugt in den Traglastklassen 6kg und 10kg mit höchster Präzision bei extremen Geschwindigkeiten. Er ist prädestiniert für Handhabungsaufgaben mit sehr kurzen Taktzeiten.

KR QUANTEC bekommt Familienzuwachs

Bei ihrem ersten gemeinsamen Familienauftritt zeigen die Varianten der KR QUANTEC Serie ihr breites Leistungsspektrum: Die Roboterfamilie deckt den hohen Traglastbereich von 90 bis 300 kg bei Reichweiten von 2.500 bis 3.100 mm ab. Auf der AUTOMATICA demonstrieren die Pressenverketter für die metallverarbeitende Industrie, die Konsolroboter für die Kunststoffindustrie, die Palettierer für die Logistikbranche und die Foundry-Varianten für die Gießereiumgebung ihre hohe Flexibilität beim Einsatz in allen Bereichen der General Industry.

Einfache Steuerung KR C4

Alle KUKA Robotertypen haben eines gemeinsam: ihre offene Architektur und die Features der Steuerungsgeneration KR C4. Bei dem Steuerungssystem ist neben der Roboter-, Bewegungs-, Ablauf- und Prozesssteuerung auch die Sicherheitssteuerung nahtlos in das System eingegliedert. So ist mit der KR C4 nicht nur die reine Überwachung einfach und gesichert, die Steuerungstechnologie gewährleistet vor allem eine sichere Beeinflussung der Bewegung und der Geschwindigkeit des Roboters. Zusätzlich dazu werden erweiterte Software-Packages für verschiedenste Anwendungen und Kundenanforderungen vorgestellt. Für die Werkzeugmaschinenbranche stehen jetzt die Softwarepakete mxAutomation und KUKA.CNC zur Verfügung, die den Maschinenverbund Roboter und Bearbeitungsmaschine effizienter und einfacher produzieren lassen.

Kleinrobotik: zwei Wege – zwei Technologien

Präzision und Geschwindigkeit zeichnen die neue Kleinroboterserie KR AGILUS aus. Der bewährte 7-achsige LBR eröffnet als sensitiver Leichtbauroboter mit integrierter Sensorik neue Möglichkeiten für unterschiedlichste Industrieanwendungen. Auf dem Messestand können sich die Besucher von den Features beider Kleinrobotiklösungen überzeugen lassen.

Automation ist einfach

Flexibilität, Offenheit, Einfachheit und Sicherheit sind die wichtigsten Eckpfeiler erfolgreicher Automatisierung. KUKA Roboter bietet für die General Industry kundenspezifische Automatisierungslösungen aus einer Hand. Mit den neuen Kompetenzen in der Kleinrobotik, der gewachsenen KR QUANTEC Familie und der flexiblen Robotersteuerung KR C4 zeigt KUKA Roboter auf der AUTOMATICA 2012, dass mit zukunftsweisenden Ideen selbst komplexe Automatisierungsaufgaben einfach sind. 

Weitere Informationen

Anlässlich einer Pressekonferenz am 22.5.12 stellen die KUKA AG und KUKA Roboter die Exponate vor. 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay