Ein wilder Ritt am Siegestor

KUKA bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in München

1. Oktober 2012

Augsburg/ München, 1. Oktober 2012 – Zum Tag der Deutschen Einheit lockt München in diesem Jahr mit wilden Achterbahnfahrten – aber nicht nur auf dem Oktoberfest, sondern auch auf der Ländermeile rund um den Odeonsplatz. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 2. und 3. Oktober garantiert der KUKA Robocoaster 4D Simulator den Besuchern spannende Abwechslung. In dem einzigen Passagierroboter der Welt lassen ein HD Video, die 3D Bewegungen und realistische Sounds eine Skiabfahrt auf der Garmischer Kandahar, einen Flug über die Zugspitze und eine Achterbahnfahrt ganz real erscheinen.

Zentraler Bestandteil der Festivitäten ist die „Ländermeile“, auf der KUKA seine Produkte „Made in Bavaria“ präsentieren wird. Neben dem großen Stand vor der Universität ist KUKA auch im Festzelt des Bayerischen Wirtschaftsministeriums vertreten.

„Gemeinsam feiern im Freistaat Bayern"

Bayern ist Gastgeber der Festivitäten zum Tag der Deutschen Einheit 2012 und richtet rund um den Münchner Odeonsplatz das traditionelle Bürgerfest aus. Alle 16 Bundesländer beteiligen sich unter dem Motto „Gemeinsam feiern im Freistaat Bayern“. Neben den Landesministern der einzelnen Bundesländer werden zu den Feierlichkeiten am 2. und 3. Oktober die Vertreter der Verfassungsorgane erwartet.

Zu gewinnen: Einen wilden Ritt mit dem Robocoaster

In einem Gewinnspiel im Festzelt des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden Fahrten im Robocoaster verlost. Der energiesparende KR QUANTEC wird die Besucher informieren wie eine Fahrt mit seinem „Kollegen“ Robocoaster zu gewinnen ist.

Damit zeigt KUKA, dass die Innovationen aus Augsburg äußerst vielseitig anwendbar sind. Die Roboter montieren beispielsweise Autos, palettieren Lebensmittel, stellen filigranste Glasprodukte her und leisten Präzisionsarbeit in der Luft- und Raumfahrt. Und sorgen darüber hinaus in Freizeitparks und bei Festen für rasante Fahrten.

Über KUKA

KUKA konzentriert sich auf fortschrittliche Lösungen zur Automation industrieller Produktionsprozesse. Als international agierendes Unternehmen verfügt KUKA über ein Umsatzvolumen von rd. 1,5 Mrd. Euro und rund 7.000 Mitarbeiter/ -innen weltweit. 48 Gesellschaften operieren international in bestehenden und zukünftigen Märkten wie in der General Industry mit der Luftfahrt- und Raumfahrt oder Medizintechnik.

Mit dem KUKA Roboter als Kernkomponente entwickelt und vermarktet KUKA Einzelaggregate, Roboterzellen und vollständig roboterbasierte Anlagen. Kundenorientierung und Innovationskraft haben KUKA zum Technologieführer in seinen Märkten gemacht.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay