KUKA Konzeptfahrzeug „moiros“ gewinnt Robotics Award

Die KUKA Konzeptstudie „moiros“ hat den begehrten Robotics Award der HANNOVER MESSE gewonnen.

10. April 2013

Der Robotics Award wurde dem Team der Mobilen Robotik von Olaf Lies, dem niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr verliehen. „Die Gewinner-Teams zeigen, wie sich Roboter zum Vorteil aller in unseren Arbeitsalltag integrieren lassen“, erklärte Lies bei der Verleihung. „Roboter ersetzen nicht etwa die Arbeitskraft Mensch durch die Arbeitskraft Maschine. Sie werden zum Helfer, der vor körperlichen Schäden  durch monotone oder gesundheitsgefährdende Tätigkeiten schützt.“ Die mobile Konzeptstudie der KUKA, bestehend aus einem KR QUANTEC Roboter, einem KUKA omniMove und einer autonomen Navigationssoftware, überzeugt durch Flexibilität und hohe Praxisrelevanz. Vor dem österreichischen Unternehmen EEP Maschinenbau GmbH und der Zürcher Hochschule sicherte sich die KUKA den ersten Platz im Wettbewerb für angewandte Roboterlösungen.
Der KUKA-Robotic-Award 2014

Über den Robotics Award

In Kooperation mit dem Industrieanzeiger und der Robotation Academy hat die HANNOVER MESSE den Robotics Award bereits zum dritten Mal verliehen. Der Preis richtet sich an Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland und prämiert robotergestützte Lösungen mit der höchsten Praxisrelevanz. Die Projekte wurden anhand von fünf Kriterien bewertet: technologischer Innovationsgrad, Nutzen für die Industrie sowie Umwelt und Gesellschaft und Wirtschaftlichkeit, Form der Darstellung und Präsentation sowie Realitätstest in der industriellen Anwendung.

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay