Deutsches Ass in Asien

Tischtennis-Profi Timo Boll wird das neue Gesicht der Marke KUKA

24. Januar 2014

Augsburg, Januar 2014 – Das Augsburger Roboter- und Automationsunternehmen KUKA hat den deutschen Tischtennisspieler Timo Boll als Markenbotschafter in China gewinnen können. Boll, der im asiatischen Raum zu den populärsten deutschen Sportlern zählt, wird künftig die Marke KUKA in seiner zweiten sportlichen Heimat vertreten.

„Timo Boll passt perfekt zu unserem Unternehmen und der Marke KUKA“, begründet Wilfried Eberhardt, Executive Vice President Marketing & Associations KUKA Robotics & Group, die Entscheidung für Boll. „Als einer der bekanntesten Vertreter seiner Sportart in Asien steht er für genau diejenigen Attribute, die auch KUKA Roboter auszeichnen: Geschwindigkeit, Präzision und Flexibilität.“ Der Tischtennisspieler kennt sich mit Land und Leuten bestens aus. Er hat das Land schon viele Male bereist und größere Zeiträume lang dort gelebt. Im kommenden Sommer wird er zum dritten Mal ein längeres Gastspiel bei einem chinesischen Verein in der dortigen SuperLeague geben.

Auch KUKA kann im chinesischen Markt auf langjährige Erfahrungen zurückblicken. Das international ausgerichtete Unternehmen ist seit dem Jahr 2000 in dem asiatischen Land präsent. Im Dezember 2013 hat KUKA eine neue Fertigungsstätte in Shanghai eröffnet und die Produktion gestartet. Das Unternehmen fertigt dort mit 350 Mitarbeitern rund 3.000 Roboter der KR QUANTEC Serie sowie die universelle Steuerungseinheit KR C4 und liefert diese an Kunden aus dem asiatischen Markt aus. Mit dem neuen Werk baut KUKA seine führende Marktposition in China weiter aus und profitiert vom Trend zunehmender Automatisierung in Asien.

Im März wird KUKA eine große Eröffnungsfeier mit Kunden, Partnern und weiteren Gästen in dem neuen Werk in Shanghai veranstalten. Auch Timo Boll wird dabei sein. Der Profi-Sportler freut sich schon jetzt auf die Zusammenarbeit mit dem Augsburger Unternehmen: „Ich bin ein Technik- Freak. Die KUKA Roboter sind ein faszinierendes Produkt: schnell, wendig, präzise und verlässlich. Eben wie ein guter Tischtennisspieler. Ich bin auf alle Fälle bereit, es im Match gegen einen KUKA Roboter aufzunehmen.“

Timo Boll (*1981) ist der erfolgreichste deutsche Tischtennisspieler und ist seit zehn Jahren unter den besten sieben Spielern der Weltrangliste, die er zeitweise auch selbst anführte. Schon mit 14 Jahren holte er seinen ersten Europameistertitel. Der Linkshänder gilt als kluger Taktiker im Tischtennis-Sport und ist vor allem im chinesischen Raum sehr beliebt. Über 60 Reisen führten ihn in seiner langen Karriere nach China, wo er sich wohlfühlte. Sein aktueller Verein ist der Bundesligist Borussia Düsseldorf. Timo Boll gewann mehrere Fairplay- Auszeichnungen.

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay