KUKA feiert Filmpremiere

Die neue Roboterproduktion von KUKA in Shanghai feiert am Dienstag, 11. März, Eröffnung

7. März 2014

350 Mitarbeiter sollen dort pro Jahr mehr als 3000 Roboter für den asiatischen Markt produzieren. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten: KUKA-Markenbotschafter Timo Boll. Der mehrfache Europameister und World Cup-Sieger pflegt eine enge Beziehung zu seiner zweiten sportlichen Heimat: In China ist Boll ein Superstar. Die Premiere des Video-Films, in dem Boll gegen einen KUKA Roboter antritt, gehört zu den Höhepunkten der Eröffnungs-Veranstaltung.

Bereits vor der Eröffnungsfeier zog KUKA weltweit mit einer Marketing-Kampagne die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich. Das Unternehmen bewirbt seit Wochen eine aufwendige Videoproduktion, in der Timo Boll gegen KUKA Roboter KR AGILUS antritt. Pünktlich zur Eröffnungsfeier in Shanghai soll der Film veröffentlicht werden. Bereits die Ankündigung in Form eines Teaser-Videos auf Youtube wurde über eine Million Mal abgerufen. Dass ein kunstvoll inszenierter Spot schon im Vorfeld für solches Furore sorgen würde, überraschte auch Tischtennis-Star Timo Boll angenehm: „Wohin ich komme, werde ich auf das Video angesprochen. Die Kampagne mit KUKA macht nicht nur Spaß, sondern bringt den Tischtennis-Sport weltweit positiv ins Gespräch. Das freut mich natürlich besonders. Dabei wird es doch erst richtig faszinierend, wenn man sich den kompletten Film am Dienstag anschauen kann.“

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay