KUKA feiert Grundsteinlegung für neues Entwicklungs- und Technologiezentrum

Augsburg, 2. April 2014 - KUKA feierte die Grundsteinlegung eines neuen Entwicklungs- und Technologiezentrums am Standort Augsburg. Auf einer Gesamtfläche von knapp 39.000 Quadratmetern entsteht in der Augsburger Zugspitzstraße ein Bürogebäude, das neben mehr als 800 Arbeitsplätzen mit einem Showroom, modernsten Testflächen und einem großzügigen Konferenzbereich ausgestattet sein wird.

2. April 2014

Derzeit  befindet sich an der Stelle noch eine Baugrube, umringt von Baggern und Kränen. Ein sechsstöckiges Gebäude wird künftig mit seinen gut 30 Metern Höhe alle angrenzenden Bauwerke auf dem KUKA Gelände überragen. Die älteste Halle auf dem Gelände, die Halle 13, musste für das Bauvorhaben weichen. Zur Feier der Grundsteinlegung des neuen Gebäudes lud KUKA über 100 Gäste ein.

Neben Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und weiteren Vertretern der Stadt sowie des beauftragten Bauunternehmens Bilfinger, waren auch die Vorstände und Aufsichtsräte der KUKA geladen. „KUKA steht weltweit für Robotik und Automatisierung. Hier in Augsburg ist mit rund 3.000 Mitarbeitern unser Hauptsitz“, so Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der KUKA AG. „Die Investition in den Standort ist eine klare Investition in die Zukunft.“ Neben der Roboterproduktion und dem Anlagenbau befindet sich am Standort Augsburg auch die Forschung und Entwicklung. KUKA hat sich für das rund 60 Mio. Euro Projekt eine Bauzeit von rund zwei Jahren vorgenommen. Ende 2015 soll das Entwicklungs- und Technologiezentrum fertig sein.  

Wie es sich für ein Automatisierungsunternehmen gehört, wurde die Grundsteinlegung dann auch von einem Roboter namens LBR iiwa vollzogen. Er beförderte einen Stein der Halle 13, die für das neue Gebäude weichen musste, und eine Kassette mit Zeitdokumenten in die Baugrube.

Zwei Bauprojekte hat KUKA bereits geschafft: Im November vergangenen Jahres konnte die Kinderkrippe Orange Care eröffnet werden und seit März parken KUKA Mitarbeiter im neuen Parkhaus in der Zugspitzstraße. Es bietet Platz für mehr als 400 Fahrzeuge.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay