KUKA Systems China und KUKA Robotics China präsentieren Schweißlösungen auf der Messe "Beijing Essen Welding & Cutting"

Shanghai/Augsburg, Mai 2014. Vom 10. bis 13. Juni stellt die KUKA Systems China gemeinsam mit KUKA Robotic China auf der 19. „Beijing Essen WELDING & CUTTING“ ihre Schweißkompetenz unter Beweis

27. Mai 2014

Auf der Fachmesse präsentieren die Unternehmen am Stand E1336 die neueste Remote-Schweißtechnologie und Reibschweißkomponenten wie Achsen, Felgen, Kabel, Antriebswellen, Turbolader, Gelenkwellen, Stoßdämpfer und mehr.

Reibschweißen wird als Technologie sowohl in der Automobilindustrie als auch in der General Industry bereits eingesetzt – vor allem wegen der hervorragenden Fügequalität der geschweißten Produkte sowie der Möglichkeit, unterschiedliche Materialien miteinander zu verbinden, Material einzusparen und schnelle Schweißgeschwindigkeiten bzw. kurze Taktzeiten zu erreichen. Weil sie höchste Ansprüche erfüllen, sind KUKA-Reibschweißmaschinen auf der ganzen Welt gefragt: Viele namhafte Hersteller haben sie bereits in ihre Produktion integriert. In China setzen einige bekannte chinesische Komponentenhersteller die Anlagen von KUKA Systems ein.

Auch die Laserschweißtechnologie kommt in der Automobilindustrie vermehrt zum Einsatz. Insbesondere beim Schweißen von Karosserien und Autositzen – ein Bereich, in dem KUKA Systems in China führend ist. In Verbindung mit einem Remote-Laserschweißkopf lassen sich Fügeprozesse deutlich beschleunigen und effizienter durchführen. Dies gilt vor allem für Arbeiten an Autositzen. Am Stand von KUKA können sich Messebesucher selbst von den Vorzügen der Schweißlösungen überzeugen.

„Die KUKA Reibschweißtechnologie wird ähnlich wie die Laserschweißtechnologie von immer mehr chinesischen Herstellern nachgefragt und eingesetzt. Als Technologie, mit der schneller, hochwertiger und umweltfreundlicher produziert werden kann, ist Laserschweißen ein absolutes Trendthema der Industrie. Im letzten Jahr haben wir bei der Weiterentwicklung der Reib- und Laserschweißverfahren große Schritte nach vorn gemacht. Uns freut daher besonders, dass die Technologie am chinesischen Markt angekommen ist und wir eine besondere Rolle dabei spielen dürfen. Aufgrund der veränderten Nachfrage im Export und den höheren Sicherheitsanforderungen der Regierung suchen auch chinesische Komponentenhersteller nach zuverlässigeren und fortschrittlicheren Möglichkeiten, um ihren Absatz zu steigern und ihren Marktanteil zu halten. Wir erwarten, dass sich die fortschrittlichen Technologien mehr und mehr am chinesischen Markt etablieren”, so Andrew He, Business Director Technology Solution, KUKA Systems China.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK