Geschüttelt nicht gerührt

KUKA Roboter als Bartender auf Kreuzfahrtschiff

12. November 2014

Mixen, schütteln, einschenken: Zwei KUKA Roboter sind seit dem 12. November als Bartender an Deck des Kreuzfahrtschiffs MS Quantum of the Seas im Einsatz. In der Bionic Bar von Makr Shakr kümmern sie sich um die Getränke-Wünsche der rund 4000 Passagiere.

Als technische Innovation fügt sich die Applikation in das Gesamt-Konzept des Smartship: Die Angebote reichen von einem Smart Check-in, über einen Smart Connect mit Internet-Geschwindigkeit wie an Land, bis hin zu einem Armband-Alleskönner dem Smart Concierge.

Betreten Gäste die Bar, stellen sie ihren Drink virtuell über eine Smartphone- oder Tablet-App zusammen. Ihren Wünschen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Angebote reichen von alkoholischen über nicht-alkoholische Getränke und auch sämtliche Kombinationen können von den Robotern umgesetzt werden. Sobald die Bestellung von dem Gast verschickt wird, machen sich die Roboter vom Typ KR 5 arc an die Arbeit. Sie greifen den Cocktail-Mixer, füllen ihn mit den gewünschten Zutaten, schütteln und gießen den fertigen Cocktail ins Glas. Für zwei Getränke benötigt ein Roboter nur eine Minute. Aufgrund der kompakten Bauweise fügen sich die Sechsachser optimal in die Bar-Umgebung ein. Mit der höchsten Reichweite in ihrer Klasse und dem gleichzeitig geringen Eigengewicht sind die für den Einsatz auf einem Kreuzfahrtschiff prädestiniert.

„Makr Shakr ist ein großartiges Beispiel dafür, wie roboterbasierte Automation die Interaktion zwischen Mensch und Produkt verändern kann – ein Thema, das wir tiefgreifend erforscht haben“, sagt Carlo Ratti, Professor am Massachusetts Institute of Technology und Mitbegründer von Makr Shakr. Die Bewegungen der Roboter sind hinter der Bar auf einem großen Bildschirm zu sehen und empfinden die Gesten des italienischen Choreographen Marco Pelle vom New York Theatre Ballet nach. Enthüllt wurde die Bionic Bar von Makr Shakr am 12. November an Bord des Schiffes im New Yorker Cape Liberty Hafen statt.

„Makr Shakr ist ein großartiges Beispiel dafür, wie roboterbasierte Automation die Interaktion zwischen Mensch und Produkt verändern kann"

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay