KUKA übergibt HLS-Gruppe an neue Eigentümer

Augsburg, 18. Juni 2015. Die KUKA AG übergibt die seit rund neun Jahren zur KUKA Systems GmbH gehörende HLS Engineering Group mit Sitz in Augsburg an die Finanzinvestoren Aheim Capital und TerVia Invest.

18. Juni 2015

Augsburg, 18. Juni 2015. Die KUKA AG übergibt die seit rund neun Jahren zur KUKA Systems GmbH gehörende HLS Engineering Group mit Sitz in Augsburg an die Finanzinvestoren Aheim Capital und TerVia Invest.

Die HLS-Gruppe ist mit seinen rund 250 Mitarbeitern im Bereich Engineering Services für den Anlagen- und Maschinenbau tätig und eine Tochtergesellschaft der KUKA Systems GmbH. Die neue Eigentümerstruktur sieht vor, dass sich von Aheim Capital GmbH verwaltete Fonds und die TerVia Invest zu gleichen Teilen an der HLS Engineering Group beteiligen. Außerdem wird sich Herr Betz, Geschäftsführer der HLS-Gruppe, beteiligen. KUKA Systems wird auch weiterhin mit der HLS-Gruppe zusammenarbeiten, wird sich aber durch den Verkauf noch stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Aheim Capital ist eine Investitionsgesellschaft, deren Fonds schwerpunktmäßig in mittelständische Unternehmen investiert. TerVia Invest ist Teil einer seit 2003 bestehenden Familienvermögensverwaltung und bietet mittelständischen Unternehmen langfristiges Eigenkapital für Expansionsfinanzierungen und Gesellschafterwechsel. KUKA übergibt die HLS Engineering Group damit an starke und verantwortungsbewusste Partner, die das nachhaltige Wachstum der HLS-Gruppe weiter unterstützen werden. Der Eigentümerwechsel bietet der HLS-Gruppe zusätzliche Chancen ihre Kundenbasis und ihr Produktportfolio zu erweitern.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay