Wenn zwei KR Agilus sich streiten

„The Malfunction“ ist das 20. Projekt aus der Reihe Quantum des koreanischen Sonnenbrillenherstellers Gentle Monster

31. August 2015

Künstliche Intelligenz

Wenn zwei sich streiten…

…dann freuen sich am Ende doch beide. Zumindest im Fall der zwei KR AGILUS Roboter von KUKA, die sich in Seoul um eine Sonnenbrille zanken. „The Malfunction“ heißt das 20. Projekt aus der Reihe Quantum des koreanischen Sonnenbrillenherstellers Gentle Monster.

Sonnenbrillen-Präsentation entwickelt sich zum Einakter

Das Projekt reflektiert die Sicht der Medienkünstler von teamVOID auf künstliche Intelligenz (KI). Die Intention der Künstler: Durch „Malfunction“ erlangen mechanische Systeme ihre Einzigartigkeit und werden zu einem einmaligen Objekt. In den Augen der Künstler ist diese Einzigartigkeit die natürlichste Form der künstlichen Intelligenz. Aus einer zunächst unspektakulär wirkenden Sonnenbrillen-Präsentation entwickelt sich ein unterhaltsamer Einakter. Ein Roboter tanzt aufgrund seiner „Malfunction“ aus der Reihe und wirft den geplanten Ablauf durcheinander. Es entwickelt sich ein Reißen und Ziehen, eine Mischung aus Konflikt und Harmonie. Fast könnte der Eindruck entstehen, dass die zwei Roboter aufeinander eingehen und miteinander kommunizieren.

Weitere Informationen zu „The Malfunction“ finden Sie unter: en.gentlemonster.com/project/quantum/

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay