KUKA will weiter wachsen

Augsburg, 12. Oktober 2015. Die KUKA AG platziert ein Schuldscheindarlehen im Gesamtvolumen von 250 Mio. €. Aufgrund einer deutlichen Überzeichnung wurde das geplante Volumen von 150 Mio. € aufgestockt. Die zusätzlichen Mittel dienen der Fortsetzung der Wachstumsstrategie.

12. Oktober 2015

Das Gesamtvolumen des Darlehens wurde in zwei Tranchen mit Laufzeiten von fünf bzw. sieben Jahren zu einem festen Zinssatz von im Durchschnitt 1,35 Prozent emittiert. Da die Investorennachfrage das ursprünglich angestrebte Finanzierungsvolumen von 150 Mio. € deutlich überstieg, hatte KUKA im Verlauf des Vermarktungsprozesses das Volumen der Emission auf 250 Mio. € aufgestockt.

Die beiden Arrangeure und Joint Bookrunner, Landesbank Baden-Württemberg und UniCredit Bank AG, konnten die Schuldscheindarlehen trotz des im Laufe der Vermarktung zunehmend anspruchsvolleren Marktumfelds erfolgreich bei einem großen Kreis von Investoren platzieren.

KUKA zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Emission. 


Diese Schuldscheinfinanzierung ist ein wesentlicher Baustein in der Finanzierung des weiteren Wachstums der KUKA. Wir freuen uns über den damit verbundenen Vertrauensbeweis der Investoren.

Peter Mohnen, CFO KUKA AG

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay