LBR iiwa auf Deutschlandtour

Die Mensch-Roboter Kollaboration (MRK) spielt in der Produktion eine immer größere Rolle. Es gibt aber auch andere Anwendungsfelder: Bei einem Projekt mit Vodafone lockt ein LBR iiwa in sechs Städten Besucher in Vodafone Stores in denen er Selfies nachzeichnet.

30. Juni 2016

LBR iiwa zeichnet Selfies von Besuchern des Vodafone Flagshipstores in München
Der Künstler – der LBR iiwa porträtiert Kunden im Vodafone Flagship Store in München.
Der Vodafone Flagship Store am Münchner Marienplatz ist die erste Station eines ungewöhnlichen Projekts. Um auf die technologischen Trends wie Digitalisierung und SmartHome hinzuweisen, hat das Unternehmen in Kooperation mit Huawei vom 16. bis 18. Juni 2016 einen KUKA Roboter vom Typ LBR iiwa im Verkaufsraum aufgebaut. Besucher des Ladens bekamen dabei auf Wunsch ein Selfie vom Roboter gezeichnet. In den nächsten Wochen ist der Roboter noch in fünf weiteren Städten zu sehen.

LBR iiwa – Der Künstler unter den Leichtbaurobotern

Möchte ein Kunde ein Porträt vom Roboter gezeichnet bekommen, wird zunächst per Huawei P9 ein Bild geschossen, das weiter an einen Computer gesendet wird. Dort wandelt eine von KUKA und Vodafone speziell entwickelte Software das Bild in eine Vektorgrafik um. Die Daten werden anschließend an den LBR iiwa übermittelt. Anhand der Vektorgrafik beginnt der Roboter mit der Zeichnung. Das Erstaunliche: Der Roboter entscheidet von sich aus, wie er die Striche setzt. Nach rund zehn Minuten ist der Roboter mit der Zeichnung fertig und der Besucher kann das schöne Andenken mit nach Hause nehmen.

Die Stationen des LBR iiwa:

  • 16.06. – 18.06. München, Marienplatz 25
  • 23.06. – 25.06.  Hamburg, Jungfernstieg 14
  • 30.06. – 03.07.  Dortmund, Westenhellweg 52
  • 07.07. – 09.07.  Düsseldorf, Flinger Straße 40
  • 14.07. – 16.07. Köln, Schildergasse 69-73
  • 21.07. – 23.07. Frankfurt, Zeil 85

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay