KUKA beteiligt sich an der Aktionswoche zur unternehmerischen Verantwortung

Vom 19. bis 23. September findet bei KUKA zum zweiten Mal die Aktionswoche zur unternehmerischen Verantwortung statt.

2. September 2016

„Wir unternehmen was“

Die Themenwoche ist eine Initiative des VDMA, an der bundesweit Betriebe teilnehmen. Unter dem Motto „Wir unternehmen was“ macht auch KUKA sein Engagement für die unternehmerische Verantwortung sichtbar und veranstaltet viele soziale Aktionen in Augsburg. 

So unterstützen KUKA Auszubildende soziale Einrichtungen wie die Augsburger Tafel e.V., das Seniorenzentrum Lechrain oder das Sozialkaufhaus Augsburg, wo sie tatkräftig zur Hand gehen und an den Ausgabestellen für Lebensmittel helfen, kleine Aufräum- und Reparaturarbeiten übernehmen, Lesenachmittage veranstalten oder mit den Bewohnern spazieren gehen – sie packen dort mit an, wo Hilfe gebraucht wird und steuern somit ihren Teil zum Thema Nachhaltigkeit bei.

Aktionswoche der unternehmerischen Verantwortung im deutschen Maschinen- und Anlagenbau.

Über die VDMA Aktionswoche

Unter dem Motto „Wir unternehmen was“ veranstaltet der VDMA vom 19. bis 23. September zum zweiten Mal die Themenwoche, in der bundesweit Aktionen von Unternehmen stattfinden. Ziel der Aktion ist es, die gesellschaftliche, mediale und politische Aufmerksamkeit für das Engagement der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer zu erhöhen und aus den Aktivitäten Einzelner eine sichtbare Kampagne zu machen. Schirmherr der Initiative ist auch in diesem Jahr wieder der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Schon bei der ersten Aktionswoche 2014 nahmen fast 100 Unternehmen teil.Weitere Informationen zu der Initiative finden Sie unter folgendem Link: www.wir-unternehmen-was.de 

 
Aus vielen Einzelaktionen wird durch die VDMA Themenwoche eine sichtbare Kampagne.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay