get connected Days 2017 Titelbild

SmartProduction_get Connected Days 2017

Mehr Fertigungseffizienz und Prozessqualität erreicht man mit einer smarten Produktion. Dabei werden schnelle und sichere Verbindungen aller Maschinen und Anlagenkomponenten durch die Cloud geschaffen. KUKA zeigt während der SmartProduction_get Connected Days 2017 seine Expertise als Automation Powerhouse.

30. Juni 2017

Industrie 4.0, Smart Factory, Internet der Dinge – das sind die Schlagworte, die die Wirtschaft derzeit bewegen. Von der vierten industriellen Revolution ist die Rede. Gemeint ist die intelligente Vernetzung von produktionsrelevanten Komponenten. Doch darüber hinaus bleibt in dieser Diskussion vieles im Vagen. Vor allem klare Antworten auf die treibenden Fragen blieben bisher aus:

  • Wohin wird uns diese Revolution führen?
  • Wie wird die Fabrik der Zukunft tatsächlich aussehen?
  • Und was ist bereits heute möglich?
Klar ist: Die Produktion von heute muss sich wandeln, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern – gerade in den Hochlohnländern. Mithilfe intelligent vernetzter Produktionskonzepte ist es möglich, Arbeitsplätze zu sichern oder ausgelagerte Kapazitäten zurückzugewinnen. Denn wenn Produktzyklen kürzer und Produkte differenzierter und individueller werden, haben standardisierte Verfahren der Massenproduktion ausgedient. Um auch kleine Losgrößen – mitunter sogar Losgröße eins – wirtschaftlich produzieren zu können, müssen die reale und die virtuelle Fertigungswelt noch stärker miteinander verschmelzen, dezentrale Anlagen müssen miteinander kommunizieren, Mensch und Roboter kollaborieren. 

Jetzt anmelden und fit werden für Industrie 4.0

Für diese Themen veranstaltet der Technologieführer und Anlagenbauer KUKA die SmartProduction_get connected days 2017. „Wir wollen unseren Kunden und Partnern gerne zeigen, was in ihrer Produktion möglich ist und wie diese morgen aussehen könnte“, erklärt Robert Kamischke, Vice President Business Unit Smart Production Industrie 4.0 bei KUKA Systems. In zwei Tagen dreht sich alles um die Megatrends und deren Auswirkungen auf die Industrie, IT-Architekturen der Zukunft, Veränderungen der Business- und IT-Prozesse sowie die Entwicklung neuer innovativer Geschäftsmodelle. An beispielhaften Industrie 4.0 Lösungen, zeigt KUKA einmal mehr sein Knowhow zum Thema Smart Production. 

 

Agenda und Anmeldung finden Sie unter https://www.kuka.com/Industrie40-getconnected.

Get Connected Days 2017

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay