KUKA auf der Messe Schweißen und Schneiden

Ein Blick ins KUKA Innovationsschaufenster für automatisierte Fügetechnik: Die beiden Geschäftsbereiche KUKA Roboter und KUKA Industries zeigen auf dem Gemeinschaftsstand ihr breites Produktportfolio. Maßgeschneiderte Lösungen für die Metall- und Automobilindustrie stehen im Mittelpunkt. Die Weltleitmesse Schweißen und Schneiden ist seit 65 Jahren das wichtigste globale Event der Metallbranche und findet vom 25.09. bis 29.09.2017 in Düsseldorf statt. 

26. Juli 2017

Metallindustrie: neue Anforderungen an automatisierte Lösungen

KUKA greift auf jahrelange Erfahrung in der metallverarbeitenden Industrie zurück. Im Punkt-, Schutzgas- oder Laserschweißen, aber auch in der Gießereibranche bauen Kunden auf das Expertenwissen von KUKA. „Die Fertigungstiefe gerade bei Automobilzulieferern steigt. Dafür bietet KUKA die passenden Lösungen“, sagt Werner Angerer, Application Product Manager bei KUKA Roboter. KUKA Roboter und KUKA Industries präsentieren dem Messepublikum in Düsseldorf eine umfassende Auswahl an Roboterkomponenten, Schweißrobotern, Softwarepaketen und Lösungen

KUKA Industries: smarte Schweiß-Produktion 

Am Puls der Zeit: KUKA Industries zeigt sein Know-how im Bereich Schweißen am Beispiel einer smart factory. Ganz im Sinne der Produktion im Zeitalter von Industrie 4.0  erlebt der Messebesucher hier ein simuliertes Fertigungsszenario anhand dreier Technologien: Laserschneiden, Punktschweißen und Schutzgasschweißen. Selbstverständlich werden dabei alle Daten erfasst und dem Fachpublikum zugänglich gemacht – bei Interesse auch via QR-Code auf das Handy:
  • Allgemeiner Anlagenstatus
  • Prozessdaten zur aktuellen Bearbeitung des Bauteils
  • Überblick über die Produktion, d.h. die Schweißqualität des Bauteils
  • Meldungen über anstehende Wartungen
Schutzgas-Schweißzelle von KUKA für höchste Qualität
Siegfried Heissler, Vice President ARCLAS bei KUKA Industries, weiß, „die intelligente Vernetzung von produktionsrelevanten Komponenten ist der nächste wichtige Entwicklungsschritt in der Automatisierung. Die Produktzyklen werden immer kürzer, Produkte differenzierter und individueller, da haben standardisierte Verfahren der Massenproduktion bald ausgedient.“ 

KUKA Roboter: Kompetenz und Vielfalt für die Metallverarbeitung

Herzstück einer der modularen Zellen ist das neue KUKA ready2_spot Paket. Kunden können damit Punktschweißapplikationen für das Fügen von Stahl- und Aluminiumteilen schnell und einfach durchführen. Ein weiteres Highlight auf dem KUKA Messestand ist das Software-Technologiepaket KUKA.ServoGun BASIC. Es ermöglicht höchste Prozessqualität und vereinfacht die Programmierung von Punktschweißapplikationen mit Servozangen. 
KUKA ready2_spot
Schnelle und unkomplizierte Integration von Punktschweiß-Robotern durch ready2_spot

Schlagwörter:

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay