Industrie 4.0: KUKA und VINCI Energies gehen neue Wege

VINCI Energies zeigt in seiner neuen Digitalschmiede Prototypen für Industrie 4.0 Lösungen aus den Bereichen Smart Industry, Smart Energy, Smart Building und Smart City. Auch KUKA und connyun präsentieren als wichtige strategische Kooperationspartner dort innovative Technologien.

27. April 2018

Die "Digitalschmiede" öffnet ihre Türen

Die Eröffnungsfeier des Digital Lab „Digitalschmiede“ von VINCI Energies Deutschland zog Kunden, Partner und Mitarbeiter gleichermaßen an.

Ziel der neuen Digitalschmiede: Prototypen aus den Industrie 4.0 Bereichen Smart Industry, Smart Building, Smart Maintenance, Smart Energy und Smart City zu präsentieren.

Bei einer geführten Tour durch die neuen Räumlichkeiten mit unterschiedlichen Use Cases stand die Pick-and-Place-Applikation mit dem LBR iiwa von KUKA nicht nur ortstechnisch im Vordergrund. Sie zog auch alle Blicke auf sich.

KUKA Industrie 4.0 Experten im Digital Lab von VINCIES Energies
Bei der Eröffnungsfeier stellte sich auch KUKA als strategischer Kooperationspartner im Rahmen des IIoT Ecosystems vor.

Industrie 4.0 Prozesse werden visualisiert

In der KUKA Pick-and-Place-Applikation greift sich der LBR iiwa eine Box von einem vordefinierten Platz. Die Box stellt er an einem Ablageplatz ab und vice versa.

Das KUKA Industrie 4.0 Accelerator Team entwickelte anhand eines User Interface ein für VINCI kundenspezifisches Dashboard zur Visualisierung der Applikation.

Mithilfe der connyun IIoT-Plattform werden die Prozessdaten in die Cloud geschickt und entsprechende Prozesskennzahlen auf einem Dashboard visualisiert.

Pick and Place Application mit dem KUKA LBR iiwa
Das Highlight der geführten Tour durch die neuen Räumlichkeiten der Digitalschmiede war die KUKA Pick and Place Applikation.

Die KUKA Pick-and-Place-Applikation wurde auch als zentrales Element auf der Hannover Messe am Stand von VINCI Energies ausgestellt. Großes Potenzial ist u.a. im Ausbau der roboterbasierten Automatisierung zu sehen. Dieser wird durch den Systemintegrator Actemium aus der VINCI Energies Gruppe forciert.

Für KUKA bietet sich hierbei konkret die Möglichkeit, in weitere Branchen vorzudringen, die bislang nicht zu den KUKA Fokusmärkten zählten. Beispielhaft sind dies Chemie, Mining & Materials, Öl & Gas, Energie, Stahl & Metallurgie, Papier, etc.

Reinhard Schlemmer

Ich bin überzeugt davon, dass wir die Energiewende und die digitale Transformation in Deutschland durch die Digitalschmiede voran bringen. Denn hier können sich Experten gemeinsam kreativ entfalten und dabei ganz wie zu Hause fühlen – vom Ingenieur über Programmierer bis hin zum digitalen Berater. Die Eröffnung und der Beitrag von KUKA zeigte mir, dass wir mit der Partnerschaft für Roboterautomatisierung und IIoT gemeinsam riesige Möglichkeiten haben und bestens aufgestellt sind.

Dr. Reinhard Schlemmer, Deputy Managing Director VINCI Energies Europe

Hackathon – Human beyond digital hack

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier fand auch der bereits zweite Hackathon unter KUKA Beteiligung in diesem Jahr statt. Er wurde von VINCI Energies Frankreich organisiert. In insgesamt zwölf Teams haben sich 60 VINCI Energies Mitarbeiter und Teilnehmer aus externen Start-ups für drei verschiedene Challenges qualifiziert.

Die Gewinner konnten sich nicht nur über einen monetären Preis freuen, sie bekommen auch professionelle Beratung und Unterstützung durch das Innovationsteam von VINCI Energies. So können sie ihre Prototypen bis zur Marktreife weiterentwickeln.

KUKA Industrie 4.0 Team mit dabei

Während des Hackathons gab es von den verschiedenen Partnern IIoT-Workshops. Produkte und Lösungen wurden darin vorgestellt. Auch das KUKA Industrie 4.0 Accelerator Team stellte die Smart Production und KUKA Connect vor.

connyun präsentierte IIoT-Plattform-Features und gab eine Vorschau auf Optimizer-Lösungen (Machine-, Station-, Line- und Asset Manager), die während der diesjährigen Hannover Messe gelauncht wurden.

 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay