KUKA Hauptversammlung 2018

KUKA Strategie überzeugt Aktionäre: Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit entlastet.

6. Juni 2018

  • Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit

  • Dividende von 0,50 Euro je Aktie beschlossen

  • Geschäftsjahr solide mit Rekordumsatz abgeschlossen

  • Investitionen in weiteres Wachstum

 

Auf der Hauptversammlung der KUKA AG in Augsburg am 6. Juni 2018 haben die Aktionäre den Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zugestimmt. Sie entlasteten die Vorstände und die Aufsichtsräte für das Geschäftsjahr 2017. Außerdem folgten die Aktionäre dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro pro dividendenberechtigter Aktie für das Geschäftsjahr 2017 auszuschütten. Die diesjährige Hauptversammlung hat turnusgemäß die Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat neu gewählt. Gewählt wurden: Dr. Andy Gu, Paul Fang, Prof. Dr. Henning Kagermann, Francoise Liu, Dr. Myriam Meyer und Alexander Tan.

Die Vertreter der Arbeitnehmerseite wurden bereits im April durch die Arbeitnehmer neu gewählt.

Geschäftsjahr solide abgeschlossen – Umsatz auf Rekordniveau

KUKA hat das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen und übertraf die Kennzahlen des Vorjahres teilweise deutlich. Der Auftragseingang erreichte einen neuen Rekordwert von 3,6 Mrd. € und profitierte von Zuwächsen vor allem aus China und Nordamerika. Die Umsatzerlöse erreichten einen Wert in Höhe von 3,5 Mrd. € und lagen 18% über dem Vorjahreswert (2016: 3,0 Mrd. €). Die EBIT-Marge vor Kaufpreisallokationen und vor Wachstumsinvestitionen lag bei 4,3%. Einzelne Projekte im Geschäftsbereich Systems Augsburg sowie Maßnahmen zur Steigerung der Profitabilität bei Systems in Augsburg belasteten das Ergebnis in einer Größenordnung von rund 40 Mio. €. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 88,2 Mio. € und lag leicht über dem Vorjahreswert (2016: 86,2 Mio. €).

Investitionen in Wachstumsthemen und neue Marktanforderungen

Um die Position als Innovationsführer auch auf lange Sicht auszubauen und zusätzliche Wachstumsfelder zu erschließen, wird KUKA in konzernübergreifende Themen wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Mobilität, Mensch-Maschinen-Kollaboration, General Industry und den Wachstumsmarkt Asien investieren. „Globalisierung – Digitalisierung – Intelligente Automatisierung: Diese Trends verändern unsere Welt und KUKA ist mittendrin“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Till Reuter im Rahmen der Hauptversammlung. „Mit neuen Produkten wie dem LBR iisy, unserem easy-to-use Roboter für die einfache Mensch-Maschinen-Kollaboration, und der Anbindung an die digitale Welt sind neue Automatisierungskonzepte möglich. Künstliche Intelligenz wird diese Entwicklung beschleunigen. Wir stellen heute die Weichen, um neue Technologien zu erschließen und investieren weiter in unsere Innovationskraft, um langfristig global erfolgreich zu sein und von neuen Marktfeldern zu profitieren.“

Geschäftsentwicklung – Guidance 2018

KUKA ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und gut am Markt positioniert. Im ersten Quartal verbuchte KUKA einen Auftragseingang in Höhe von 900,2 Mio. €. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet KUKA einen Umsatz von mehr als 3,5 Mrd. € und eine EBIT-Marge von rund 5,5% vor Kaufpreisallokationen, Wachstumsinvestitionen und Reorganisationsaufwand. KUKA investiert konzernübergreifend in Themen wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Mobilität und Mensch-Maschine-Kollaboration. Global stehen vor allem China und der asiatische Markt stark im Unternehmensfokus. 

Newsmeldung herunterladen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay