KR CYBERTECH nano

Höchstleistung und Flexibilität im schlanken Design: der neue KR CYBERTECH nano

Mit dem KR CYBERTECH nano präsentiert KUKA ein hochflexibles Multifunktionswerkzeug, das selbst in rauen Umgebungen überzeugt. Die niedrigen Betriebskosten machen den KUKA Roboter der niedrigen Traglastklasse besonders für wirtschaftlich anspruchsvolle Produktionsketten interessant.

14. September 2020

Kostengünstige Roboter, hohe Flexibilität

Ob als Handling-Roboter, als Schweißroboter, beim Palettieren oder Kleben: Die große Modell- und Ausstattungsvielfalt des neuen KR CYBERTECH nano von KUKA sorgt für nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten. Im Bereich der niedrigen Traglastklasse zwischen 6 und 10 Kilogramm überzeugt der kostengünstige Roboter durch Schnelligkeit und höchste Präzision bei gleichzeitig niedrigen Investitions- und Instandhaltungskosten.
Der KR CYBERTECH nano überzeugt durch schlankes Design und vielfältige Möglichkeiten.
KR CYBERTECH nano von KUKA
Die Grundachsen sind nach IP 65 gegen Staub und Wasser geschützt, die Handachsen sogar nach IP 67.

Als Handling-Roboter, Schweißroboter und mehr: geeignet für eine Vielzahl an Einsatzfeldern

„Mit dem neuen KR CYBERTECH nano machen wir Industrieanwendungen fit für die Zukunft“, sagt Markus Hollfelder-Asam, Portfolio-Manager bei KUKA. „Durch die flexiblen Einsatzmöglichkeiten bei gleichzeitig hoher Leistung macht sich der Einsatz schnell bezahlt und der KUKA Roboter der niedrigen Traglastklasse liefert sofort beste Ergebnisse in allen Bereichen.“ Der Grund dafür ist vor allem die perfekte Abstimmung der Robotertypen auf ihren Haupteinsatzzweck.

Der KUKA Roboter der niedrigen Traglastklasse ist in jedem Winkel positionierbar

Auch in der Handhabung empfindlicher Elektronikbauteile überzeugt der Neue: Er ist geschützt vor unkontrollierter elektrostatischer Auf- oder Entladung (ESD). Selbst in feuchten oder rauen Umgebungen fühlt sich der KR CYBERTECH nano wohl: Die Grundachsen sind nach IP 65 gegen Staub und Wasser geschützt, die Handachsen sogar nach IP 67. Zudem lässt sich der KUKA Roboter der niedrigen Traglastklasse in jeder Position – am Boden, an der Decke oder an der Wand – und in beliebigem Winkel montieren.
Die Ausstattungsvielfalt des KR CYBERTECH nano sorgt für nahezu unbegrenzte Möglichkeiten.

Dank identischem Footprint, gleichen Anschlussmustern und vollständiger Zubehörkompatibilität mit seinem Vorgänger ist der Umstieg schnell und einfach möglich.

Markus Hollfelder-Asam, Portfolio-Manager bei KUKA

Kostengünstige Roboter optimiert für Höchstleistung

Der KR CYBERTECH nano ist optimiert für den Einsatz mit der neuesten Robotersteuerung KR C5 von KUKA in Kombination mit der aktuellsten KUKA.SystemSoftware KSS 8.7. Die eingebaute 600-V-Technologie sorgt für eine hohe Leistung und die fein abgestimmten Motion Modes lassen den Roboter präzise, schnell und anpassungsfähig arbeiten. Durch seine hohe Wiederholgenauigkeit bei jeder Geschwindigkeit eignet sich der KR CYBERTECH nano gut für kompakte Zellen, komplexe Aufgaben und anspruchsvolle Produktionsketten. Das im Vergleich zur Vorgänger-Serie weiter verfeinerte Fahrverhalten garantiert ein präzises Bahnfahren.
Robotersteuerung KR C5
Zusammen mit der neuen Robotersteuerung KR C5 liefert der KR CYBERTECH nano Höchstleistung.
Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen