Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Solderen

Laserlöten

Das Laserlöten ermöglicht stoffschlüssige Verbindungen. Der Laser lässt sich exakt fokussieren. So können auch kleinste Lötstellen und empfindliche elektronische Bauteile verbunden werden. Auch in der Automobilindustrie oder im Bereich Elektronik kommt die Technologie häufig zum Einsatz.


Welche Technologie steckt hinter dem Laserlöten?

Das Laserlöten ist ein berührungsloses Verfahren: Der Laserstrahl erwärmt das Lot. Dieses wird als Zusatzdraht während des Prozesses zugeführt – es handelt sich dabei meistens um Kupfer- oder Zinklegierungen. Dadurch wird das Lot aufgeschmolzen und füllt den Fügespalt. Die Schmelze verbindet die beiden Bauteile.

Die zwei Verfahren der Technologie Laserlöten:

  1. Hartlöten mittels Laser bei Schmelztemperaturen über 450 °C:
    Diese Fügetechnik wird unter dem Einsatz von Diodenlaser mit höherer Leistung durchgeführt und findet ihre Anwendung vor allem in der Automobilindustrie.
  2. Weichlöten mittels Laser bei Schmelztemperaturen unter 450 °C:
    Diese Technologie setzt man häufig in der Fertigung elektronischer Bauteile ein.

Automatisiertes Laserlöten

Als KUKA Kunde wählen Sie zwischen zwei Möglichkeiten:

 

Mit den Parametern wie Bahngeschwindigkeit, Laserleistung oder optimaler Drahtzuführung sind wir bestens vertraut und bieten verschiedene Technologiepakete für unterschiedliche Produktionsszenarien.

Verbundlösungen mit der KUKA Lasertechnologie

Mit unseren KUKA Laserrobotern wird die Produktivität gesteigert durch präzise Vorgänge ohne Stillstandzeiten.

Welche Vorteile bietet KUKA beim Laserlöten?

  • Spitzenleistung

    • Hohe Prozessgeschwindigkeit
    • Minimaler Wärmeeintrag
    • Temperaturregelung der Lötstelle
    • Geringer Bauteilverzug
  • KUKA Quality

    Vielfalt

    • Löten empfindlicher und artfremder Bauteile
    • Vielfältige Roboter für Anwendungen in unterschiedlichen Industrien und Bereichen
    • Robotertechnische (Zell-)Lösungen mit dem Systempartner
  • Cooperation

    Know How & Service

    • Jahrelanges Prozess-Know-How
    • Eigener Greifer für das Löten der Dachnaht
    • Individuell zugeschnittene Prozesslösungen
  • KUKA capability

    Qualität

    • Lackierfähige Nähte, ohne Nacharbeit
    • Geringere Einschränkung durch Zinkbeschichtung
    • Möglichkeit von Dichtnahtschweißungen
    • Harmonische Bauteilübergänge an Sichtnähten
    • Spaltverträglichkeit
    • Keine Gefügeveränderung
    • Hohe Festigkeit der Werkstücke
KR QUANTEC

KR QUANTEC

Mit einer Traglast von 120 bis 240 kg automatisiert der vielseitige Roboter Ihren Laserlötprozess.

Sie möchten ihren Laserlötprozess optimieren?

Wir erstellen Ihnen den richtigen Laserlötprozess und finden gemeinsam die ideale Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen.

Mehr Informationen zu Technologien mittels Laser

Laseranwendungen mit KUKA bedeuten Automatisierung, Genauigkeit und deutliche Prozesssteigerung.
  • Preview 1
  • Preview 2
  • Preview 3

Finden Sie in der Broschüre weitere Details zu unseren Lasertechnologien.

Hier downloaden

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen