|| English ||   Vision   |   Partner   |   Lecture Series   |   Kontakt

 

Keyvisual SmartFactory as a Service

SmartFactory as a Service

Eine revolutionäre Kooperation schafft Raum für neue Ideen: MHP, KUKA und Munich Re bündeln ihre Synergien und entwickeln gemeinsam das innovative Konzept "SmartFactory as a Service". Die Kombination der Kernkompetenzen Software Integration, Automationstechnologie, Anlagentechnik und Risiko- und Finanzmanagement schafft visionäre Produktionslösungen für die Anforderungen der Zukunft.

Herausforderungen der Zukunft meistern

Produzierende Unternehmen müssen immer schneller auf sich verändernde Kundenanforderungen reagieren. Flexible Produktionsabläufe, zum Beispiel die Möglichkeit, Produkttypen zu modifizieren oder Stückzahlen beliebig zu verändern, werden immer wichtiger. Dabei dürfen aber Qualität und Rentabilität nicht leiden. Die SmartFactory as a Service ermöglicht es Unternehmen, mit vollständig digitalisierten Produktionsabläufen die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. 

Intelligente Fabrik: von der Idee bis zur fertigen Lösung

Hinter der SmartFactory as a Service steckt ein intelligentes Zusammenspiel zwischen MHP, KUKA und Munich Re, um die Kernkompetenzen Software Integration, Automationstechnologie, Anlagentechnik und Risiko- und Finanzmanagement zu kombinieren. Gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Automobilindustrie werden neue Produktionslösungen für die sich dynamisch verändernden Kundenwünsche entwickelt und getestet.

So kann die Initiative den Kunden nicht nur von der Idee bis zur fertigen Lösung begleiten, sondern darüber hinaus auch beraten, welche Möglichkeiten der smarten Vernetzung Industrie 4.0 im Produktionsalltag bietet und wie Risiken dabei minimiert werden. Die intelligente Fabrik ermöglicht den Kunden skalierbare, vollautomatische und anpassungsfähige Produktionskapazitäten als Dienstleistung zu lediglich variablen Kosten zu nutzen, verkürzt traditionelle Markteinführungszeiten und bietet maximale Verlässlichkeit und Qualität durch integriertes Risikomanagement.

Seminare, Expertenvorträge und Events

Die SmartFactroy as a Service im Münchner Werksviertel steht für Innovation und Exklusivität und lädt zu wichtigen Seminaren, besonderen Firmenevents und außergewöhnlichen Expertenvorträgen ein. Die innovative Struktur ermöglicht es, ein tiefes Verständnis der Bedeutung der intelligenten Produktion in Zeiten der Digitalisierung zu erhalten. Neben der Nutzung der Location, wird auch die Möglichkeit angeboten, die täglich anfallenden Datensätze des Demonstrators zu nutzen.

SmartFactory as a Service im Überblick

Die SmartFactory as a Service demonstriert bereits heute, dass es keine Einschränkungen für eine flexible Produktion der Zukunft gibt. Es können unterschiedlichste Dienste, Maschinen, Roboter und Softwareplattformen miteinander verknüpft werden, ohne dass die Bedienung zu komplex wird. Stattdessen macht eine intuitive Oberfläche die SmartFactory as a Service für jeden Kunden einfach bedienbar. In der SmartFactory as a Service wird innerhalb kürzester Durchlaufzeit ein hochgradig individualisiertes Produkt angefertigt, verpackt und ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein in Losgröße 1 hergestelltes Puzzle, welches die Kunden direkt mitnehmen können.
SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; interactive component
  • Ausgabestation

    SmartFactory as a Service Ausgabestation
    SmartFactory as a Service Ausgabestation
    Das Puzzle wird nach Fertigstellung in einem Pufferlager zwischengelagert. Dort kann der Kunde das Puzzle abholen.
  • Bestellvorgang

    SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; Bestellvorgang
    Eingabeterminal
    Der Kunde startet den Bestellvorgang an einem der Eingabeterminal. Es kann entweder ein eigenes Bild hochgeladen oder ein Standardbild ausgewählt werden. Kunden können anschließend die Form der Puzzleteile individuell bestimmen und die Bestellung aufgeben.
  • Druckprozess

    SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; Druckprozess
    Puzzledruck
    Das Puzzle-Motiv wird hochauflösend auf den Karton gedruckt.
  • Klebeprozess

    SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; Klebeprozess
    Verklebung des Puzzles mit Schutzumschlag
    Das Puzzle wird auf einen Umschlag geklebt. Es erfolgt der Auftrag von Heiß-Schmelzklebstoff mittels eines volumengeregelten Kolbendosierers wobei ein KR 10 AGILUS das Bauteilhandling übernimmt und die Teile unter eine stationäre Klebstoffauftragsdüse führt. 
  • Laserschneiden

    SmartFactory as a Service Laserschneiden
    Laserschneiden der Puzzles
    Das Puzzle wird von einem Laser in seine Einzelteile geschnitten. Das Laserschneiden ist ein berührungsloses Verfahren. Es wird häufig bei plattenförmigem Material eingesetzt. Wo der Laserstrahl auf das Material trifft, schmilzt dieses. Das Ergebnis sind präzise und glatte Schnitte. Der Roboter ist mit einer integrierten Strahlführung ausgestattet und die Laserquelle direkt am Roboter und der damit kurze Strahlweg sorgen für geringe Verluste. Der CO2-Laserrroboter mit 2300 mm Reichweite und einer skalierbaren Laserleistung sowie online Linsenüberwachung kann auch in Laserzellen mit lichtdichter Ausführung (Klasse 1) eingesetzt werden.
  • SmartProduction_monitoring

    SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; SmartProduction_monitoring
    SmartProduction_monitoring
    Alle Roboter, Zellen und die Logistik der Smart Factory sind digital vernetzt. Über die einheitliche Oberfläche der KUKA SmartProduction_monitoring Lösung kann ihr Zustand beobachtet und analysiert werden und eventuelle Fehlfunktionen oder drohende Ausfälle werden rechtzeitig erkannt. Im Produktionsalltag kann dadurch die Gesamtverfügbarkeit der Anlage erhöht werden und Kosten durch verkürzte Stillstandzeiten signifikant verringert werden.
  • Synchronized Intelligence - SynQ

    SynQ: modulares und intelligentes Lagerverwaltungssystem
    SynQ steuert und überwacht alle logistischen Arbeitsschritte
    Ein zentrales Element der Smart Factory ist „Synchronized Intelligence“, kurz SynQ. Sie steuert und überwacht sämtliche logistische Arbeitsschritte, die mit der Puzzle-Produktion verbunden sind, von der Bestellung über die Organisation von Verpackungsmaterial bis hin zur Abholung. SynQ kommuniziert über eine Schnittstelle mit den Robotern und Anlagenkomponenten sowie per Email mit jedem Besteller. Die Software erzeugt Nachschubaufträge, veranlasst Materiallieferungen und erstellt eine Statistik aller automatisierten Vorgänge. So werden Prozesse transparent und nachvollziehbar. Alle Roboter, Zellen und die Logistik der SmartFactory sind über die cloudbasierte Softwarelösung KUKA Connect vernetzt. Über die einheitliche Oberfläche der KUKA SmartProduction Lösung kann ihr Zustand beobachtet und analysiert werden und eventuelle Fehlfunktionen oder drohende Ausfälle werden rechtzeitig erkannt. Im Produktionsalltag spart dies Kosten durch verkürzte Stillstandzeiten.
  • Transportroboter

    SmartFactory as a Service; Industrie 4.0; Transportroboter
    Vollautomatisierter Transportprozess
    Das Puzzle durchläuft in weniger als 15 Minuten vollautomatisch alle Fertigungsschritte
    Entnahme des Materials aus dem Lager, Druck des Bildes, Laserschneiden der Puzzleteile, Aufkleben auf einen Umschlag sowie die Auslieferung über ein Puffer- und Endlager. Der Kunde kann jederzeit den Produktionsstatus seine Puzzles abrufen und wird über die Fertigstellung informiert.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

OK