InRehaRob

Ziel von InRehaRob ist es, Patienten, die beispielsweise einen Schlaganfall erlitten haben, individuell zu therapieren und ihnen das selbstständige Üben von Bewegungen zu ermöglichen.

InRehaRob wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und soll erstmalig ein selbstadaptierendes, robotisches Assistenzsystem für die Rehabilitation schaffen. Ziel ist es, Patienten, die beispielsweise einen Schlaganfall erlitten haben, individuell zu therapieren und ihnen das selbstständige Üben von Bewegungen zu ermöglichen.

Mit dem LBR Med ist nicht nur eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) möglich; seine Anpassungsfähigkeit hilft auch dabei, sich auf individuelle Patientenbedürfnisse einzustellen. In Zusammenarbeit mit medizinischen Partnern wird deshalb an einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept unter Berücksichtigung von technischen, medizinischen und regulatorischen Aspekten geforscht und die Anforderungen an dieses festgelegt. Des Weiteren entwickelt KUKA im Rahmen dieses Projekts speziell für den Einsatz im Bereich der Rehabilitation Schnittstellen, die es Systemintegratoren und Medizinproduktherstellern ermöglichen, den LBR Med leichter in ihre Lösungen zu integrieren.

Weiter Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 


Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

Okay