25 October 2012

Augsburg, Oktober 2012 – Nach dem Gewinn des red dot Awards “best of the best” im April 2012 konnte der KUKA KR 270 R2700 ultra nun auch beim German Design Award punkten. Der Rat für Formgebung zeichnete den KUKA Roboter der KR QUANTEC Serie mit dem begehrten German Design Award in Gold aus.

Der German Design Award ist der international Premiumpreis des Rats für Formgebung. Eine Jury aus 30 Juroren zeichnet aus mehr als 1.500 Nominierten hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner aus, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. In jeder der neun Wettbewerbskategorien zeichnet eine fachspezifische Teiljury bis zu zehn Nominierte als Winner aus. Die Gesamtjury stimmt anschließend über den jeweiligen Gold-Gewinnen jeder Kategorie ab.

Der KUKA Roboter KR 270 R2700 konnte sich in der Kategorie „Industrial Goods and Materials“ gegen acht Konkurrenten, darunter beispielsweise Bosch und UVEX,  durchsetzen und gewann den begehrten Titel. Die Auszeichnung Gold steht für die Spitzenleistung im internationalen Design. „Bei diesem Kraftpaket zum schnellen und präzisen Punktschweißen, Montieren und Verpacken gelang es, Naturwissenschaft und Design in einem Produkt zu vereinen“, begründete die Jury ihre Entscheidung. „Bei dem KUKA Industrieroboter der KR QUANTEC Serie ergänzen sich gestalterische Konzeption und physikalische Bedingung zu einer durchgängig schlüssigen Designkonzeption.“

Athletischer Marathonläufer mit einormer Ausdauer

Design spielt bei der Entwicklung der KUKA Roboter eine entscheidende Rolle. „Die Formensprache der KUKA Roboter spiegelt nach außen die inneren Werte des Gerätes wider. Während das Erscheinungsbild des Roboters früher Robustheit ausdrückte, macht ihn heute seine kernige, entschlackte Anmutung zum athletischen Marathonläufer mit enormer Ausdauer“, erklärt Industriedesigner Mario Selic, der bereits in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung neuer Produkte hinzugezogen wird. Das Design sorgt nicht nur für ein ansprechendes Bild, es verbessert auch die technischen Funktionen. So begünstigen organisch gestaltete Bauelemente mit fließenden Formübergängen den mechanischen Kraftfluss und erhöhen die Bauteilfestigkeiten. Die Art der Gestaltung verleiht den Robotern eine hohe Stabilität und Steifigkeit.

„Wir haben das Design als strategisches Instrument erkannt. Dadurch  unterstreichen wir unsere Top-Performance und Leistungsfähigkeit und setzen uns vom Wettbewerb ab“, erklärt Manfred Gundel, der CEO der KUKA Roboter GmbH. „Mit dem German Design Award in Gold haben wir nach dem red dot Award nur zwei Jahre nach der erfolgreichen Einführung der KR QUANTEC Serie erneut eine bedeutende Auszeichnung gewonnen, die uns diesen eingeschlagenen Weg bestätigt.“

Erstmals wird im Rahmen des German Design Awards in diesem Jahr der Publics’s Choice Award vergebenen, bei dem die Öffentlichkeit aus allen 90 Winnern der Kategorien ihren Preisträger wählen kann. Die Wahl findet auf www.designpreis.de zwischen dem 19. Oktober und 30. November 2012 statt.

Über die KUKA Roboter Gruppe

Die KUKA Roboter GmbH mit Hauptsitz in Augsburg, ist ein Unternehmen der KUKA Aktiengesellschaft und gilt als einer der weltweit führenden Anbieter von Industrierobotern. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Produktion sowie im Vertrieb von Industrierobotern, Steuerungen und Software. 
Das Unternehmen ist Marktführer in Deutschland und Europa, weltweit an dritter Stelle. 
Die KUKA Roboter GmbH beschäftigt weltweit etwa 2750 Mitarbeiter. 
In 2011 wurde ein Umsatz von 616,3 Mio. Euro erwirtschaftet.
Das Unternehmen ist mit 25 Niederlassungen in den wichtigsten Märkten Europas, Amerikas und Asiens vertreten.

We use cookies to offer you the best service online, as well. More under Privacy Policy.

Agree