Wählen Sie Ihren Standort:

Land

KUKA stellt neuen Vorstandsvorsitzenden der Open Industry 4.0 Alliance

Die Open Industry 4.0 Alliance hat sich neu aufgestellt. Dr. Christian Liedtke von KUKA ist seit Dezember 2022 der neue Vorstandsvorsitzende (Chairman of the Board) der Allianz.

12. Januar 2023


Mit ihrer Neuaufstellung setzt die Allianz ihren konsequenten Skalierungskurs fort. Zentraler Baustein ist die weitere Internationalisierung, um die europäische Industrie bei den globalen Herausforderungen rund um die Digitalisierung der Industrie zu unterstützten. „Im Jahr 2023 werden wir mit der Allianz in eine neue Phase eintreten“, sagt Dr. Christian Liedtke. „Wir werden insbesondere die Internationalisierung der Allianz weiter vorantreiben. Unser Fokus liegt hierbei zunächst auf Europa. Nach dem bereits erfolgreichen Launch in den Niederlanden werden Dänemark, Belgien und Italien folgen. Neben der stetigen Internationalisierung intensiviert die Allianz weiterhin die Zusammenarbeit mit deutschen Regierungsorganisationen, Vereinen und Verbänden.“

Dr. Christian Liedtke von KUKA ist seit Dezember 2022 Vorstandsvorsitzender der Open Industry 4.0 Alliance.

Open Industry 4.0 Alliance stellt sich neu auf

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 9. Dezember wurde Dr. Christian Liedtke, verantwortlich für strategische Allianzen bei KUKA, als Chairman of the Board der Allianz gewählt. In dieser Rolle übernimmt er auch die Sprecherfunktion. Hans Huber, Managing Director Industrial Internet of Things bei Endress+Hauser, und Marius Grathwohl, Vice President Digital Products and Transformation bei Multivac, unterstützen Liedtke als Teil des Executive Boards. Georg Kube, Global Vice President bei SAP, folgt auf Nils Herzberg als neues Vorstandsmitglied. 

Hersteller und Anbieter von Industrie 4.0-Lösungen und -Dienstleistungen haben sich in der Allianz zusammengeschlossen, um weltweit ihren Kunden zu helfen, den Übergang zum industriellen Internet der Dinge erfolgreich zu gestalten.

Mit der Neuaufstellung festigt die Allianz auch ihre Struktur. Ein Baustein hierfür ist die Gründung der Open Industry 4.0 Implementation GmbH. Bei der neuen Servicegesellschaft mit fünf vollzeitangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird Ekrem Yigitdoel neben seiner Funktion als Geschäftsführer des Vereins ebenfalls die Geschäftsführung der GmbH übernehmen. Die Open Industry 4.0 Alliance wurde im April 2019 ins Leben gerufen und agiert seitdem als partnerschaftlicher Zusammenschluss führender europäischer Industrieunternehmen, die sich pragmatisch an der Umsetzung herstellerübergreifender Industrie-4.0-Lösungen und -Services für Fertigungsanlagen und automatisierte Warenlager beteiligen.

Wir verwenden Cookies

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen