Fließbandarbeit 4.0 – dank KUKA Palettierroboter

Ein vollautomatisches Palettiersystem, in dem ein KR QUANTEC PA von KUKA die Kartons stapelt, sorgt bei einem australischen Unternehmen für Körperpflegeprodukte für Zufriedenheit. Effizient und sicher unterstützt der Palettierer die Mitarbeiter bei der schweren körperlichen Arbeit – unermüdlich und mit konstanter Geschwindigkeit. Installiert hat das System der KUKA Systempartner Scott.

Palettierzelle von KUKA stapelt Kartons vollautomatisch

Karton für Karton, Stapel für Stapel: Bei einem australischen Hersteller von Körperpflegeprodukten erfolgt das Stapeln der Produktionsgüter durch ein vollautomatisches System, das vom KUKA Systempartner Scott implementiert wurde. Die Lösung: In einer Doppel-Automatisierungszelle stapelt ein KR QUANTEC PA von KUKA die großen Kartons nun buchstäblich am Fließband.Der Kunde profitiert nicht nur von hoher Zuverlässigkeit und Effizienz, sondern erhöht durch das Stapeln auch die Sicherheit für seine Mitarbeiter im Einsatz.

Vollautomatisches Stapeln mit Palettierzelle

Durch einen Sicherheitszaun von den Mitarbeitern der Fabrik getrennt, nimmt der Palettierer einen Karton nach dem anderen vom Fördersystem und stapelt diese in einem bestimmten Muster auf der bereitstehenden Palette. Ist diese vollständig gestapelt, hebt sich die Schutzvorrichtung an der Rückseite des Palettiersystems an, so dass der Bediener den fertigen Stapel entnehmen kann. Währenddessen stapelt der Roboter in der zweiten Zelle nebenan weiter. Durch das intelligente Doppelzellensystem kommt es zu keiner Unterbrechung der Produktionslinie und die vorhandenen Sicherheitssysteme ermöglichen den Lager-Mitarbeitern den Zugang zur Zelle, wenn diese gerade nicht in Gebrauch ist.
Der Roboter nimmt die Pakete mit einem Saugnapf auf und legt ihn auf der Palette ab

Verlässlicher Partner für Roboter und Palettiersysteme

Für den Roboter-Integrator Scott ist KUKA schon seit Jahren ein etablierter Partner. Ein Grund dafür: die schnelle und weltweite Verfügbarkeit der Roboter. Nur 14 Wochen benötigte Scott vom ersten Kontakt bis zur Lieferung der fertigen Palettierzelle. „Die Flexibilität in der Herangehensweise und die schnelle Bearbeitung von KUKA bei diesem Projekt war ein Schlüsselfaktor für die Wahl von KUKA als Robotik-Partner", sagt Simon Parker, Scott Industrial Automation Sales Manager. Die von KUKA ausgewählte Maschine ermöglichte es Scott, dem Kunden eine kompakte Palettierzelle mit einem einfachen Design und gleichzeitig kosteneffektiv zu liefern.
Der KR Quantec in seinem neuen Arbeitsbereich

KR QUANTEC bietet Vielseitigkeit beim Stapeln

Der KR QUANTEC PA von KUKA ist die optimale Lösung für die vollautomatische End-of-Line-Lösung zum Palettieren und Stapeln. Der Kunde suchte nach einer Möglichkeit, das manuelle Stapeln vollständig zu automatisieren, die Arbeitskosten zu senken und gleichzeitig die Sicherheit der Mitarbeiter zu erhöhen. „Der Kunde benötigte ein kompaktes Robotik-Palettiersystem, das schnell und mit sehr geringen Auswirkungen auf die bestehenden Produktionslinien implementiert werden konnte. Der Schlüssel lag in einer Palettierzelle, in der man eine voll gestapelte Palette entfernen konnte, ohne die Produktion anzuhalten", sagte Simon Parker. Scott entwickelte eine flexible Automationslösung, die nicht nur unterschiedliche Kartons vollautomatisch aufeinander stapelt, sondern auch einen sicheren Zugang zur Palettierzelle ermöglicht, um gestapelte Paletten zu entfernen, ohne den Vorgang zu unterbrechen.
Der Palettierroboter in seiner Zelle

Palettiersystem von KUKA als kostensparende Lösung

Eine weitere Anforderung des Kunden konnte Scott ebenfalls erfüllen: ein modulares Palettiersystem, das in der Produktionshalle nur eine kleine Stellfläche einnimmt. Dank des kompakten Footprints, des schlanken Grundgestells und der geringen Störkontur des KR QUANTEC PA nimmt die Palettierzelle in der Produktion nur wenig Raum ein – die hohe Arbeitsleistung kann sich dennoch sehen lassen: Bis zu 30 verschiedene gestapelte Kartons pro Minute bei einer maximalen Stapelhöhe von 2,40 Metern schafft der KUKA Roboter. 

Volle Produktivität ohne Pausen

Die automatisierte Palettierung sorgt zudem für eine gleichmäßige Platzierung der übereinander gestapelten Kartons, so dass keine Produkte herunterfallen oder Paletten schief eingelegt werden. Darüber hinaus arbeitet die Palettierzelle mit einer konstanten Geschwindigkeit, ohne Unterbrechung oder Pause. In diesem Fall ist der Kunde mit der von Scott und KUKA angebotenen Anlage sehr zufrieden. Die Anforderungen – niedrigere Produktionskosten, zuverlässiges Handling unterschiedlicher, gestapelter Kartons und mehr Sicherheit für die Mitarbeiter – wurden in vollem Umfang erreicht.

Cookie-Einstellungen OK und KUKA entdecken

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK und KUKA entdecken“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen