KUKA HRC Guide: Unsere neueste kollaborative Roboter-Applikation

Die KUKA HRC Guide App berechnet MRK-Parametergrenzen und unterstützt Sie so beim Designen von Zellen mit Mensch-Roboter-Kollaboration.

Ist meine Applikation bereit für MRK?

Die HRC Guide App ist ein kollaboratives Roboter-Tool für alle, die Anwendungen für Mensch-Roboter-Kollaborationen (MRK, englisch HRC) entwerfen oder betreiben. Die App gibt einen schnellen Überblick über die wichtigsten Parameter bezüglich einer MRK-Einstellung. Dabei kann auf Seiten des Roboters die Höchstgeschwindigkeit, die maximale Nutzlastmasse oder die minimale Kontaktfläche eingegeben werden. Auf Seiten des Arbeiters kann die Art des Kontakts (transient, also mit freiem Stoß, oder quasi-statisch, also mit Klemmgefahr) sowie die Körperregionen errechnet werden, die vom Roboter getroffen werden könnten. Basierend auf den gegebenen Eingangsparametern wird dann der freie Parameter nach ISO TS 15066 berechnet.

Vorteile


Maximale Geschwindigkeit

Dies ist die erlaubte Geschwindigkeit für ein Objekt, das potentiell mit einem Arbeiter kollidieren kann. Das Kollisionsobjekt kann beispielsweise ein Teil des Greifers, Werkzeugs oder Werkstücks sein.

Maximale Nutzlast

Die Nutzlastmasse umfasst alle Massen, die am Flansch des Roboters befestigt sind. Je nach Anwendung kann dies die Masse des Werkzeuges oder die Masse von Werkzeug und Werkstück zusammen sein.

Minimaler Kollisionsbereich

In diesem Fall wird die minimale Kontaktfläche während des Aufpralls zwischen Mensch und Roboter berechnet. Dieser Bereich hängt vor allem von der Form der beiden Kollisionspartner ab. Im Allgemeinen reduzieren größere Kollisionsflächen den Druck während eines Aufpralls und führen daher weniger zu gefährlichen Kollisionen.

Erlaubte Körperteile

Dieser Parameter gibt den Körperteil an, der bei einer möglichen Kollision gefährdet ist. Die Körperregion kann per Fingergeste ausgewählt werden. Ist der Körperteil als freier Wert definiert, so zeigt die App alle Körperteile an, die die gegebenen Kollisionswerte schadlos überstehen.

Weitere Features unserer kollaborativen Roboteranwendung

Roboterkonfiguration: Passen Sie die Eigenschaften der verfügbaren Robotertypen für bestimmte Anwendungen an (z. B. wenn zusätzliche Verkabelung angeschlossen ist). Die Anpassung der "Zusätzlichen Nutzlast" erhöht die Obergrenze für die Nutzlast-Massenberechnung.

Maßeinheit und Sprache: Wählen Sie zwischen metrischer und imperialer Einheit. Alle Werte werden entsprechend aktualisiert. Es ist auch möglich, die Sprache zu ändern.

Papierrechner: Es gibt auch eine gedruckte Version dieses Tools. Es basiert auf den gleichen Berechnungen, ist aber auf die Berechnung der Höchstgeschwindigkeit für transiente Kontakte optimiert.

 

Wie bekomme ich die KUKA HRC Guide App auf mein Smartphone?

Sie können den KUKA HRC Guide kostenlos auf Ihrem mobilen Gerät über folgende Plattformen installieren:

Jetzt bei Google PlayJetzt im App Store

Feedback zu unserer kollaborativen Roboteranwendung

Sie haben die KUKA HRC Guide App bereits genutzt und möchten uns etwas etwas dazu sagen? Dann hinterlassen Sie uns gerne ihr Feedback über dieses Formular oder im Kommentarbereich der App Stores.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Mehr erfahren.

okay